Abo
  • Services:

Mozilla: Werbe-Tiles in Firefox-Nightly verfügbar

In den aktuellen Nightly-Builds des Browsers Firefox ist erstmals Werbung integriert. Diese wird klar gekennzeichnet auf der Übersichtsseite eines neuen Tabs angezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Tiles beinhalten in Firefox-Nightly bereits als Werbung markierte Seiten.
Die Tiles beinhalten in Firefox-Nightly bereits als Werbung markierte Seiten. (Bild: Screenshot Golem.de)

Nach langen Diskussionen und Ankündigungen beginnt Mozilla in den aktuellen Firefox-Nightly-Versionen mit der Auslieferung gesponserter Werbekacheln. Diese werden in der Übersichtsseite für einen neuen Tab dargestellt und sind klar als gesponsert markiert. Das gilt jedoch nur für einen Teil der sogenannten Tiles. Denn bei einigen Bildern fehlt dieser Hinweis komplett. Irritierend ist dies zunächst vor allem für die Logos von Amazon oder Facebook, welche durchaus als Werbekunden von Mozilla in Frage kommen.

  • Mozilla unterscheidet klar zwischen bezahlten und nicht bezahlten Hinweisen in den Kacheln. (Bild: Screenshot Golem.de)
Mozilla unterscheidet klar zwischen bezahlten und nicht bezahlten Hinweisen in den Kacheln. (Bild: Screenshot Golem.de)
Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

In der im Firefox integrierten Erklärung zu der neuen Übersicht erklären die Entwickler, dass darüber, wie bisher auch, viel besuchte Seiten dargestellt würden, ebenso wie Hinweise auf andere, die von Interesse sein könnten. Von letzteren könnten einige, aber eben nicht alle, gesponsert sein. Bryan Clark, Mozillas Produktmanager bestätigt auf Twitter, dass die Hinweise auf Youtube, Facebook oder Amazon wegen der Popularität und Nützlichkeit der Webseiten aufgenommen worden seien. Nicht jedoch, weil dafür bezahlt worden wäre.

Noch experimentieren die Entwickler mit verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten der Kacheln, die bisher lediglich Screenshots der Webseiten zeigten. Anzeigenkunden sollten die Möglichkeit erhalten, ein Vorschaubild mit einem von ihnen gewünschten Inhalt zu füllen, der auffälliger sei, wie vergangene Woche klargestellt wurde. Darüber hinaus biete die neue Technik die Möglichkeit, Logos, Bilder oder andere Grafiken mit Bezug zu der jeweiligen Seite in die Übersicht aufzunehmen.

Mit der Ankündigung, künftig auch Werbung im Firefox einzubinden, sorgte Mozilla zu Beginn des Jahres für einiges Aufsehen und zog teils heftige Kritik aus der Community auf sich. Durch die Integration der Werbung verspricht sich Mozilla zusätzliche Einnahmen, die das Unternehmen unabhängiger von Google machen könnten. Denn nach wie vor beruht der größte Teil von Mozillas Einnahmen auf der Integration von Google als Standardsuchmaschine.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 1.099€
  4. ab 349€

Endwickler 01. Sep 2014

Vermutlich benutzt kaum jemand Bookmarks, weil das mit den Kacheln sehr viel besser ist. :-)

Endwickler 01. Sep 2014

OK, das kannte ich so bisher, aber nun schrieb FreiGeistler, dass man die Einstellung...

Walfleischesser 31. Aug 2014

Oder Werbekacheln oder advert tiles....

elgooG 31. Aug 2014

Ich finde Mozilla hat das ganz gut gelöst. Die Werbung ist abschaltbar und nicht weiter...

bentol 30. Aug 2014

Da könnte die EU doch jetzt endlich mal die Chance nutzen und Mozilla aus europäischen...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /