• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla: Viel Kritik am neuen Firefox für Android

Mozilla rollt den neuen Firefox für Android nun an alle als Update aus. Das neue Design und fehlende Funktionen kommen aber nicht immer gut an.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla verteilt den neuen Firefox für Android.
Mozilla verteilt den neuen Firefox für Android. (Bild: Mozilla)

Nach dem schrittweisen Start vor wenigen Wochen wird Browser-Hersteller Mozilla den von Grund auf neu gestalteten Firefox für Android nun als Upgrade für alle verteilen. Das geschieht bereits in Europa, in den nächsten Tagen soll Nordamerika folgen, wie Mozilla mitteilte. Der Hersteller bezeichnet die neue Version mit einem stark veränderten Design als Neustart, der allerdings wird von reichlich Kritik begleitet.

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

So finden sich nun etwa in Googles Play-Store eine Vielzahl von 1-Stern-Bewertungen, die sich in den meisten Fällen auf die neue Version und das damit verbundene Design beziehen. Darauf weist das Magazin The Register hin. Ähnlich sieht es auf Hacker-News und in weiteren Online-Foren aus.

Kritisiert wird dabei etwa prinzipiell das neue Erscheinungsbild oder aber auch die deutlich veränderten Abläufe zur Nutzung. Hinzu kommen Berichte über Abstürze und Beschwerden über fehlende Erweiterungen, denn bisher können in der neuen Version nur 9 Erweiterungen genutzt werden. Neue Erweiterungen möchte Mozilla künftig zunächst nur über eine Whitelist zulassen. Es können also nicht einfach beliebige Erweiterungen installiert werden.

Der neue Browser scheint von vielen Nutzerinnen und Nutzern allerdings auch wie von Mozilla gewünscht gut angenommen zu werden. Er wird von ihnen als schneller und flüssiger beschrieben. Grundlage dafür ist vermutlich die neue technische Basis des Browsers. So nutzt der neue Firefox-Browser für Android wie sein Pendant Firefox Klar das sogenannte Geckoview. Ziel von Geckoview ist es, die eigentliche Rendering-Engine Gecko des Firefox-Browsers in eine eigene Bibliothek auszulagern und somit von der UI des Browsers zu trennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Lachser 11. Sep 2020 / Themenstart

Wenn man die apk installiert, wird dann dennoch das Update im Playstore angeboten, so...

Matt17 06. Sep 2020 / Themenstart

Echt? Es ist ja schön, dass die Adressleiste nun unten ist, aber klickt man drauf...

Lachser 05. Sep 2020 / Themenstart

Bitte nicht persönlich nehmen, aber genau sowas regt mich tierisch auf. Nur weil etwas...

Seitan-Sushi-Fan 31. Aug 2020 / Themenstart

Also zumindest unter Windows hat man doch echt gar keinen Grund Chrome zu nutzen, wenn...

Seitan-Sushi-Fan 27. Aug 2020 / Themenstart

IceCat nutzt ja auch eine ältere FF-Version als Basis.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

    •  /