Mozilla: Sprachforschung wird eingestellt

Der Entwickler Kelly Davis verlässt Mozilla. Damit endet wohl auch das Engagement Mozillas für Spracherkennung und -synthese.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla
Mozilla (Bild: Flickr)

Der Leiter der Machine Learning Group bei Mozilla, Kelly Davis, hat sich an seinem letzten Arbeitstag dort per E-Mail verabschiedet und sich für die Unterstützung sowie das Interesse an den Projekten Deepspeech, Common Voice und Mozilla TTS bedankt.

Stellenmarkt
  1. IT-Security Spezialist Kommunikation (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First-Level-Support
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen
Detailsuche

"Infolge der Entlassungen bei Mozilla werden Mozillas Arbeiten zur Spracherkennung, Sprachsynthese und offenen Sprachdatenbank stark eingeschränkt" schreibt Davis. "Dies bedeutet wahrscheinlich, dass die Projekte auf Github verbleiben, aber keine weiteren Mozilla-Ressourcen verwendet werden, um sie zu entwickeln."

Davis selbst hat noch nicht entschieden, was er in Zukunft machen wird, würde aber gern weiterhin Open-Source-Projekte unterstützen.

Für die Sprachprojekte hofft er, dass sich Entwickler finden, die daran weiter arbeiten und sie trotz Mozillas eingeschränkter Unterstützung weiterentwickelten. Die Entscheidung Mozillas bezeichnete er als "bedauerlich".

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Davis war seit 2015 bei Mozilla, zunächst arbeitete er am Smartphone-Betriebssystem Firefox OS mit, das später scheiterte. Seine Aufgabe war es, einen digitalen Assistenten dafür zu schaffen. Dabei fielen ihm die großen Lücken auf, die Open Source im Bereich Spracherkennung hat. Zunächst fokussierte sich die Machine-Learning-Gruppe daher auf Spracherkennung und den Aufbau einer freien Sprachdatenbank zum Trainieren der Software. Aufgrund ihrer Erfolge hatte das Team Freiheiten, sich mit anderen Themenbereichen zu beschäftigen, darunter automatische Zusammenfassungen, Sprachsynthese und Software, die Gespräche führen kann.

Davis war bei Mozilla Research Leiter des Machine-Learning-Teams im Berliner Büro. Er studierte Mathematik und Physik am MIT, seine Abschlussarbeit befasste sich mit der M-Theorie. Erst danach kam er zum Programmieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  2. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  3. Mica statt Aero: Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück
    Mica statt Aero
    Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück

    Weitere Applikationen werden mit einem bekannten Designelement ausgestattet: Windows 11 implementiert Transparenzeffekte mit Mica.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /