Abo
  • Services:
Anzeige
Panasonic nutzt für seine aktuellen Smart-TVs Firefox OS.
Panasonic nutzt für seine aktuellen Smart-TVs Firefox OS. (Bild: Mozilla - CC-BY-SA 3.0)

Mozilla: Smart-TVs von Panasonic mit Firefox-OS erhältlich

Panasonic nutzt für seine aktuellen Smart-TVs Firefox OS.
Panasonic nutzt für seine aktuellen Smart-TVs Firefox OS. (Bild: Mozilla - CC-BY-SA 3.0)

In Europa sind die ersten 4K-Fernsehgeräte von Panasonic mit dem freien Firefox OS als Betriebssystem erhältlich. In den kommenden Monaten sollen weitere Märkte folgen. Mozilla zeigt sich sehr erfreut über die Kooperation.

Anzeige

Unter dem Markennamen Viera verkauft Panasonic in Europa Fernsehgeräte mit Firefox OS in 4K-Auflösung, was auch Ultra HD genannt wird. Die tatsächlich verfügbaren Modelle können sich je nach Land leicht unterscheiden. Aktuell reichen die unverbindlichen Preisempfehlungen bei dem Hersteller von knapp 1.000 Euro für ein 40-Zoll-Gerät bis zu 4.000 Euro für ein 65-Zoll-Modell. Die Preise im Handel können davon deutlich abweichen.

Das Unternehmen Panasonic kooperiert offiziell seit Anfang 2014 mit Mozilla, um Geräte mit Firefox OS zu erstellen. Das Betriebssystem setzt vollkommen auf Webtechniken, so dass sämtliche Anwendungen für die Smart-TVs mit modernem HTML5 sowie Javascript erstellt werden können. Panasonic habe so eine benutzerfreundliche und vor allem anpassbare Oberfläche zur Steuerung erstellen können.

Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig

Andreas Gal, der Technikchef von Mozilla zeigt sich erfreut über die Zusammenarbeit. Dank der Benutzung von Firefox OS könnten Anwender "ein maßgeschneidertes und mit dem Internet verbundenes Weberlebnis genießen und dabei ihre liebsten Inhalte wie Apps, Videos, Photos oder Webseiten über verschiedene Geräte hinweg benutzen, ohne in das proprietäre Ökosystem einer Marke eingesperrt zu sein".

Die Smart-TVs sind im Januar 2015 auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas erstmals vorgestellt worden. In einem direkten Vergleich mit Konkurrenzprodukten, die WebOS oder Tizen verwenden, hat uns die Gestaltung der Oberfläche von Panasonic aber nicht besonders überzeugt. Diese finden wir für ein Fernsehsystem, das einfach gestaltet sein sollte, schlicht zu unübersichtlich.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 18. Mai 2015

Das trifft auf so ziemlich jeden Smart-TV zu. Gibt es einen neuen populären Streaming...

kosst.amojan 17. Mai 2015

Ich hätt ja gerne einfach mal wieder NUR nen Fernseher - ohne diesen ganzen "Smart...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  2. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  3. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  4. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  5. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  6. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  7. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  8. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  9. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  10. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Coole Sache aber,

    Hotohori | 17:21

  2. Liebe SPD...

    Prinzeumel | 17:20

  3. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer...

    Speckpfanne | 17:18

  4. Re: Induktionsladung = schlechter Wirkungsgrad

    ArcherV | 17:18

  5. Re: Wieso bitte alles in ein Mega-Repo?

    Poison Nuke | 17:17


  1. 16:40

  2. 16:29

  3. 16:27

  4. 15:15

  5. 13:35

  6. 13:17

  7. 13:05

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel