• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla: Schneller surfen mit Firefox-13-Beta

Schneller surfen im Web verspricht Mozilla mit der Beta von Firefox 13. Neue und verbesserte Funktionen sollen Nutzer schneller dahin bringen, wo sie hinwollen. Zudem ist SPDY nun aktiviert.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox-13-Beta steht zum Download bereit.
Firefox-13-Beta steht zum Download bereit. (Bild: Mozilla)

Firefox 13 steht in einer Betaversion ab sofort zum Download bereit und verfügt unter anderem über eine neu gestaltete Homepage, die schnellen Zugriff auf Bookmarks, Verlauf, Einstellungen, Erweiterungen, Downloads und die Synchronisationsoptionen gibt. Auch die beim Öffnen neuer Tabs angezeigte Seite wurde neu gestaltet: Sie zeigt nun die zuletzt und die am häufigsten besuchten Websites in Form kleiner Vorschaubilder. Diese Thumbnails können auch gezielt hinzugefügt oder gelöscht werden, um diese Seite anzupassen.

  • Firefox 13: Beim öffnen neuer Tabs werden häufig besuchte Webseiten gezeigt.
  • Neue Homepage in Firefox 13 mit direkten Links zu Einstellung, verlauf und Bookmarks.
Firefox 13: Beim öffnen neuer Tabs werden häufig besuchte Webseiten gezeigt.
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

Um dafür zu sorgen, dass Firefox schneller startet, wurde das Laden von Tabs verändert. Firefox lädt die Inhalte von Tabs bei der Wiederherstellung einer Sitzung nur noch, wenn diese auch aufgerufen werden.

Smooth-Scrolling ist in der Beta standardmäßig aktiviert.

SPDY aktiviert

Bereits mit Firefox 11 wurde die Unterstützung von Googles HTTP-Nachfolger SPDY integriert, in der Beta von Firefox 13 ist SPDY nun standardmäßig aktiviert. SPDY soll die Ladezeit von Webseiten um rund 55 Prozent reduzieren. Dazu können unter anderem mehrere HTTP-Requests in einer einzigen TCP-Session abgewickelt werden, was als Multiplexing bezeichnet wird. Zudem verschlüsselt SPDY standardmäßig alle Verbindungen per SSL.

Verbesserte Entwicklerwerkzeuge

Auch die in Firefox integrierten Entwicklerwerkzeuge hat Mozilla verbessert: So erlaubt es der Page Inspector nun, CSS-Pseudoklassen auf untersuchten Seiten gezielt zu aktivieren und der Style Editor kann CSS-Dateien, die über file://-URLs geladen werden, speichern.

Die Beta von Firefox 13 kann ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X unter mozilla.org/firefox/beta heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Erunno 29. Apr 2012

Die Implementierung der Funktionalität lässt aber noch Spielraum nach oben. Momentan...

SSD 28. Apr 2012

Wenn du auf die Klausel "in fremden Diskussionen" anspielst, dann erklär doch mal, wieso...

crazypsycho 28. Apr 2012

Also ich nutze Chrome auf dem Netbook und Firefox auf dem Desktop-Pc. Chrome läuft...

ph0b0z 28. Apr 2012

Juhu, Aussagen mit Fundament! ;) Danke Das ist halt das was mich an Firefox im täglichen...

Anonymer Nutzer 27. Apr 2012

Zitiert wegen Wahrheitsgehalts.


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /