Abo
  • Services:

Mozilla: Neue Thunderbird-Version behebt Abstürze unter Windows

Das Update 52.5.2 behebt einen Fehler, der zum Absturz des E-Mail-Programms führen kann. Windows-Nutzer sollten sich das Update installieren. Auch mehrere Sicherheitslücken im RSS Feed werden behoben - das gilt für alle Betriebssysteme.

Artikel veröffentlicht am ,
Thunderbird bekommt ein wichtiges Sicherheitsupdate.
Thunderbird bekommt ein wichtiges Sicherheitsupdate. (Bild: Pexels.com/CC0 1.0)

Seit Ende Dezember steht ein neues Update für Mozillas kostenlosen E-Mail-Client Thunderbird zum Download bereit. Dieses sollte vor allem von Windows-Nutzern installiert werden. Es behebt einen kritischen Bug, der das Programm zum Abtsurz bringt. Mozilla fügt hinzu, dass diese Schwachstelle auch potenziell ausgenutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Backnang
  2. AKKA Deutschland GmbH, Marktoberdorf

Allerdings werden mit dem Update 52.5.2 auch zwei weitere schwere Bugs im RSS Feed des Programms und zwei weniger gravierende Fehler behoben. Der Patch kann als Reaktion auf das Audit angesehen werden, das Mitte Dezember mehrere Sicherheitslücken in Thunderbird und Enigmail aufdeckte.

Der Bug CVE-2017-7845 ist es, der einen Buffer Overlow hervorrufen kann. Dieser tritt auf, wenn Thunderbird mit der Angle-Grafikbibliothek und Direct 3D 9 versucht, Elemente zu zeichnen - beispielsweise für das Anzeige von WebGL-Inhalten. Das Programm übergibt einen falschen Wert innerhalb der Grafikbibliothek und kann daraufhin abstürzen. Mozilla stuft diesen Fehler als kritisch ein. Allerdings sind Nutzer von Linux- oder Mac-Systemen nicht betroffen, heißt es.

RSS Feeds sind Angriffspunkt für Fremdcode

Den Bug CVE-2017-7846 stuft Mozilla mit hoher Priorität ein. Er beschreibt einen Fehler im RSS Feed des Programms, bei dem Javascript-Code ausgeführt werden kann, wenn der Feed als eine Webseite angezeigt wird. Gleich hoch eingestuft ist der Fehler CVE-2017-7847. Erstellte Cascading Style Sheets (CSS) in einem RSS Feed können lokale Pfadvariablen als String sichtbar machen. Darin kann der Nutzername erkannt werden.

Weniger kritisch sind zwei weitere Bugs. CVE-2017-7848 kann über RSS-Feld leere Zeilen einfügen, was das Layout einer Nachricht verändern kann. CVE-2017-7849 hat nur eine niedrige Bedrohungseinstufung erhalten. Trotzdem kann darüber die E-Mail-Adresse des Absenders verschleiert werden, wenn vor dem Display-String ein Null-Zeichen gesetzt wird.

All diese Fehler werden mit dem Update 52.5.2 behoben, das über die App selbst oder auf der Mozilla-Seite heruntergeladen werden kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. (-80%) 11,99€
  3. (-78%) 8,99€

EynLinuxMarc 04. Jan 2018

ich habe die alpha also die ThunerBird59a1 aber auch da noch nie ein absturz wie auch die...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

    •  /