Abo
  • Services:
Anzeige
Die neuen Strings belegen deutlich weniger Speicher.
Die neuen Strings belegen deutlich weniger Speicher. (Bild: Mozilla - CC-BY-SA 3.0)

Mozilla: Kompakte String-Kodierung in Firefox spart Speicher

Die Javascript-Engine von Firefox belegt künftig nur noch 1 statt wie bisher 2 Byte für die meisten Zeichen in Javascript. Die verwendete Latin1-Kodierung spart Speicher und beschleunigt den Browser sogar ein wenig.

Anzeige

Statt des bisher verwendeten UTF-16-Encodings wird die Javascript-Engine in Firefox künftig, wann immer möglich, die Latin1-Kodierung verwenden. Einzelne Zeichen belegten dann nur noch 1 Byte, statt wie bisher zwei, wie Mozilla-Entwickler Jan de Mooij erklärt. Das sei eine rein interne Veränderung, das Verhalten von Javascript-Code werde dadurch nicht beeinflusst.

In den meisten Situationen reduziert diese neue Methode den Speicherbedarf, wie zu erwarten, fast um die Hälfte. In einem Test mit dem Code von GMail ließen sich dabei etwa 90 Prozent der Strings in dem neuen Format repräsentieren. Einige längere Strings verwendeten aber nach wie vor das alte Format, da sich diese nicht umwandeln ließen.

Internationale Webseiten kein Problem

Dieser Ansatz funktioniere auch bei Webseiten, die keine der westlichen Sprachen benutzten. Denn auch diese verwendeten für "Eigenschaftsnamen, DOM-Strings und andere Identifier sehr viele Latin1-Strings". Selbst unter den Top-10 der chinesischen Webseiten müssten lediglich 28 Prozent des Codes weiterhin in dem alten Format gespeichert werden, versicherte der Entwickler, der lediglich zwei Monate an der Umstellung gearbeitet habe.

Neben der eigentlichen Umsetzung in JSString überarbeitete de Mooij auch sämtliche Funktionen in der Javascript-Engine Spidermonkey ebenso wie in der Rendering-Engine Gecko. Einige Operationen mussten aber in der bisherigen Form erhalten bleiben, da sonst noch größere Arbeiten an dem gesamten Code des Firefox angestanden hätten. Die Funktionsweise soll das aber nicht beeinträchtigen.

Dank der neuen Repräsentation der Strings können auf 64-Bit-Systemen bis zu 15 Zeichen lange Ketten inline gespeichert werden, was unter anderem die Leistung verbessern kann. Letzteres sei zwar nicht das Hauptziel der Entwicklung gewesen, zeige sich dennoch in Benchmarks. So laufe der Sunspider-Teil für reguläre Ausdrücke nun um 36 Prozent schneller.

Der Code befindet sich derzeit in Firefox Nightly und soll mit Firefox 33 Mitte Oktober dieses Jahres erscheinen.


eye home zur Startseite
Schnippelschnappel 23. Jul 2014

Das ist ein Vorteil der 8-bit Codepages: man bekommt ganze 256 Zeichen mit festen 8 Bit...

rayo 22. Jul 2014

Darum, steht im Artikel. Hauptziel war es weniger Speicher zu brauchen, was mit UTF-8...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Rastatt
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Witten
  3. über JobLeads GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  2. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  3. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  4. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  5. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  6. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  7. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  8. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  9. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt

  10. Europa

    700-MHz-Band soll Mobilfunk verbessern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Creators Update Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
  3. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version

  1. Schlangenöl

    Heinzel | 19:41

  2. Re: Ist dies denn wirklich Sachbeschädigung?

    thorsten... | 19:36

  3. Re: Golem-Redakteur ohne DB-App?

    johnripper | 19:33

  4. Re: ..wird also wie gehabt weitergenutzt..

    Svenismus | 19:31

  5. Re: Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    raskani | 19:30


  1. 18:20

  2. 18:20

  3. 18:05

  4. 17:46

  5. 17:20

  6. 17:01

  7. 16:37

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel