Abo
  • Services:
Anzeige
Die neuen Strings belegen deutlich weniger Speicher.
Die neuen Strings belegen deutlich weniger Speicher. (Bild: Mozilla - CC-BY-SA 3.0)

Mozilla: Kompakte String-Kodierung in Firefox spart Speicher

Die Javascript-Engine von Firefox belegt künftig nur noch 1 statt wie bisher 2 Byte für die meisten Zeichen in Javascript. Die verwendete Latin1-Kodierung spart Speicher und beschleunigt den Browser sogar ein wenig.

Anzeige

Statt des bisher verwendeten UTF-16-Encodings wird die Javascript-Engine in Firefox künftig, wann immer möglich, die Latin1-Kodierung verwenden. Einzelne Zeichen belegten dann nur noch 1 Byte, statt wie bisher zwei, wie Mozilla-Entwickler Jan de Mooij erklärt. Das sei eine rein interne Veränderung, das Verhalten von Javascript-Code werde dadurch nicht beeinflusst.

In den meisten Situationen reduziert diese neue Methode den Speicherbedarf, wie zu erwarten, fast um die Hälfte. In einem Test mit dem Code von GMail ließen sich dabei etwa 90 Prozent der Strings in dem neuen Format repräsentieren. Einige längere Strings verwendeten aber nach wie vor das alte Format, da sich diese nicht umwandeln ließen.

Internationale Webseiten kein Problem

Dieser Ansatz funktioniere auch bei Webseiten, die keine der westlichen Sprachen benutzten. Denn auch diese verwendeten für "Eigenschaftsnamen, DOM-Strings und andere Identifier sehr viele Latin1-Strings". Selbst unter den Top-10 der chinesischen Webseiten müssten lediglich 28 Prozent des Codes weiterhin in dem alten Format gespeichert werden, versicherte der Entwickler, der lediglich zwei Monate an der Umstellung gearbeitet habe.

Neben der eigentlichen Umsetzung in JSString überarbeitete de Mooij auch sämtliche Funktionen in der Javascript-Engine Spidermonkey ebenso wie in der Rendering-Engine Gecko. Einige Operationen mussten aber in der bisherigen Form erhalten bleiben, da sonst noch größere Arbeiten an dem gesamten Code des Firefox angestanden hätten. Die Funktionsweise soll das aber nicht beeinträchtigen.

Dank der neuen Repräsentation der Strings können auf 64-Bit-Systemen bis zu 15 Zeichen lange Ketten inline gespeichert werden, was unter anderem die Leistung verbessern kann. Letzteres sei zwar nicht das Hauptziel der Entwicklung gewesen, zeige sich dennoch in Benchmarks. So laufe der Sunspider-Teil für reguläre Ausdrücke nun um 36 Prozent schneller.

Der Code befindet sich derzeit in Firefox Nightly und soll mit Firefox 33 Mitte Oktober dieses Jahres erscheinen.


eye home zur Startseite
Schnippelschnappel 23. Jul 2014

Das ist ein Vorteil der 8-bit Codepages: man bekommt ganze 256 Zeichen mit festen 8 Bit...

rayo 22. Jul 2014

Darum, steht im Artikel. Hauptziel war es weniger Speicher zu brauchen, was mit UTF-8...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BAGHUS GmbH, München
  2. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf
  3. REGUMED Regulative Medizintechnik GmbH, Planegg Raum München
  4. Bite AG, Filderstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. 29,99€
  3. (u. a. Dark Souls III für 24,99€, Darkosuls II: Scholar of the First Sin für 8,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  2. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  3. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro

  4. Mobilfunk

    Nokia bringt Vorstandard 5G-Netzwerkausrüstung

  5. Blackberry Key One im Hands on

    Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  6. Deutschland

    Smartphone-Aufnahmen in Wahlkabinen werden verboten

  7. Stewart International Airport

    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

  8. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  9. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  10. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Wie löst man das Problem?

    Lemo | 18:01

  2. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    Tremolino | 17:54

  3. Re: Rückseitiger Sensor

    HerrHerger | 17:53

  4. Re: Schlankes Smartphone? Wie bitte?

    p4 | 17:46

  5. Re: Wie siehts mit root aus bei Blackberry?

    demon driver | 17:41


  1. 17:48

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 13:59

  5. 12:37

  6. 12:17

  7. 10:41

  8. 20:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel