Mozilla: Firefox wird in Windows 10 einfacher zum Standardbrowser

Firefox Version 91 kann auch aus dem Browser heraus als Standardprogramm festgelegt werden. Das war bisher Microsoft Edge vorbehalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 91 kann wie Edge direkt aus der App heraus als Standard gewählt werden.
Firefox 91 kann wie Edge direkt aus der App heraus als Standard gewählt werden. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Mit der aktuellen Version 91 hat Firefox vor kurzem unter Windows 10 eine weniger offensichtliche Funktion eingeführt. Der Browser kann aus dem Programm heraus als Standardbrowser festgelegt werden. Firefox setzt den entsprechenden Punkt automatisch in den Systemeinstellungen des Betriebssystems.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Softwareentwickler Desktop/App (m/w/x)
    Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln
Detailsuche

Eigentlich ist diese Funktion Microsofts eigenem Edge-Browser vorbehalten. Konkurrenzprodukte wie Chrome müssen hingegen manuell über die Systemeinstellungen in Windows 10 als Standardbrowser festgelegt werden - eine Hürde, die Microsoft bereits seit langem eingebaut hat. Offiziell will das Unternehmen unter anderem dadurch Schäden durch Malware vermindern, indem externe Programme nicht einfach Einstellungen festlegen können. Der Schritt ist aber auch Werbung für den eigenen Edge-Browser, der sich recht einfach als Standardprogramm festlegen lässt.

Windows 11 macht es schwerer

"Leute sollten die Möglichkeit erhalten, einfach und simpel Standardprogramme zu setzen - das tun sie aber nicht", sagt Mozilla dem Magazin The Verge. Das Softwareunternehmen versucht seit dem Jahr 2015, Microsoft von diesem Standpunkt zu überzeugen. In einem offenen Brief an CEO Satya Nadella prangerte Mozilla-CEO Chris Beard die erschwerte Browserwahl an.

Stattdessen gibt es bei der Browserauswahl im neuen Windows 11 mehr Kritik. Standardbrowser werden künftig mit einem Auswahlhäkchen versehen. Wird die Schaltfläche "Diese App immer benutzen" nicht angewählt, wird wieder Microsoft Edge, der Werksstandard, beim nächsten Öffnen eines Links verwendet.

Golem Akademie
  1. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    27.-28. Januar 2022, online
  2. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
  3. Docker & Containers - From Zero to Hero
    27.-29. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Zudem wird das Standardprogramm in Windows 11 nur noch pro Dateityp festgelegt. In Windows 10 werden diverse Dateitypen unter einer Gruppe zusammengefasst, die vom selben Programm geöffnet werden kann. Für alternative Browser müssen daher viele verschiedene Einstellungen verändert werden. So kann Firefox etwa für HTTP und HTTPs verwendet werden, während für FTP, Xhtml, PDF und mehr weiterhin Edge aktiviert ist.

Zumindest in Windows 10 ist das Festlegen von Firefox als Standardbrowser nun einfacher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /