Abo
  • IT-Karriere:

Mozilla: Firefox wird DoH für alle US-Nutzer aktivieren

Schon in wenigen Wochen will Mozilla beginnen, DNS-over-HTTPS (DoH) für alle seine Firefox-Nutzer in den USA zu aktivieren. Für die wenigen Situationen, in denen DoH nicht funktioniert, soll wie bisher das System-DNS genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox nutzt in den USA künftig standardmäßig DoH.
Firefox nutzt in den USA künftig standardmäßig DoH. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

Nach mehr als zwei Jahren Entwicklungszeit und eineinhalb Jahren unterschiedlicher Experimente will Mozilla künftig die Verwendung von DNS über HTTPS (DoH) für alle Nutzer von Firefox in den USA aktivieren. Verteilt werden soll diese Änderung zunächst schrittweise mit einem dann immer größer werdenden Anwenderkreis. Laut der Ankündigung im Mozilla-Blog will das Unternehmen damit bereits Ende September beginnen.

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Die Implementierung von DoH, das Protokoll selbst sowie auch die Kooperation von Mozilla mit Cloudflare für die Umsetzung sorgten in den vergangenen zwei Jahren immer wieder für Kritik und teils hitzige Diskussionen. Ein Hoster hat DoH etwa als "gefährlich" bezeichnet und es gab einige Falschmeldungen zu diesem Thema. Mozilla wurde letztlich sogar von einem Providerverein als "Internetschurke" bezeichnet, was der Verein aber wieder zurücknahm.

Anfang dieses Jahres hatte der Entwickler Daniel Stenberg, der für große Teile der DoH-Implementierung im Firefox-Browser zuständig war, jedoch klargestellt, dass DoH klare Vorteile für Nutzer bietet. Und auch wir haben versucht, die Falschinformationen zu DoH richtigzustellen und einige Details des Protokolls zu erklären.

Vorkehrungen für DNS-Filter und Split-Horizon

Wie die nun angekündigte Änderung von Mozilla zeigt, ist das Unternehmen ebenso weiter von den Vorteilen von DoH überzeugt. In einer großangelegten Studie hat der Browserhersteller zuletzt die Auswirkungen von DNS-Filtern und dem Split-Horizon auf DoH untersucht. Dem Unternehmen zufolge gibt es nur eine Minderheit von Firefox-Nutzern, bei denen diese speziellen DNS-Infrastrukturen überhaupt genutzt werden.

Sollte der Browser künftig solch eine Konfiguration bei Nutzern erkennen, werde DoH einfach deaktiviert und stattdessen wie bisher auch die DNS-Auflösung über das Betriebssystem genutzt. Die Verwendung von DoH muss ebenso per Enterprise-Policy explizit aktiviert werden, so dass große verwaltete Firefox-Installationen DoH nicht standardmäßig verwenden. Darüber hinaus lässt sich die Nutzung von DoH natürlich auch durch die Nutzer deaktivieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

jose.ramirez 10. Sep 2019 / Themenstart

Kommt drauf an von dem der Shitstorm kam, wahrscheinlich wurdest Du von INSM/NATO...

johnripper 10. Sep 2019 / Themenstart

Langsam? Sorry, aber schon der experimentelle Entwurf war der Frund auf FF (weiter) zu...

robinx999 10. Sep 2019 / Themenstart

Wie verhält sich DOH eigentlich bei DNS Rebinding? Im Router kann ich ja einstellen, das...

ldlx 09. Sep 2019 / Themenstart

Da hätte gar keiner schneller sein sollen, Windows ist mit Win10 selbst ohne DoH schon...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /