Abo
  • Services:

Mozilla: Firefox will Flash-Player ab Herbst 2019 deaktivieren

Die Entwickler von Mozilla wollen das Flash-Plugin in ihrem Firefox-Browser ab kommenden September deaktivieren. Nutzer sollen dann nicht mehr auf Flash-Inhalten auf Webseiten hingewiesen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit dem Ausschluss von Flash in Firefox lässt sich Mozilla noch Zeit und orientiert sich an Adobe.
Mit dem Ausschluss von Flash in Firefox lässt sich Mozilla noch Zeit und orientiert sich an Adobe. (Bild: Eric Kilby/Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Seit Jahren arbeiten die großen Browserentwickler daran, das Flash-Plugin aus ihren Anwendungen zu entfernen. Das soll vor allem der Sicherheit der Nutzer dienen, darüber hinaus kommt so eine Vielzahl freier und standardisierter Webtechniken zum Einsatz statt eines proprietären Plugins. Firefox-Hersteller Mozilla will nun das Flash-Plugin offenbar im kommenden Herbst standardmäßig deaktivieren.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Das geht aus einem entsprechenden Eintrag im Bugtracker von Firefox hervor, in dem es heißt, dass die Änderung mit der Nightly-Version von Firefox 69 umgesetzt werden soll. Die aktuelle Version ist Firefox 64, die Version 69 soll den Plänen der Entwickler zufolge Anfang September dieses Jahres erstmals stabil erscheinen.

Langer Weg zum Ende von Flash

Die Deaktivierung hat zur Folge, dass der Browser Nutzer dann nicht mehr standardmäßig über Flash-Inhalte auf Webseiten informiert und zum Aktivieren des Plugins auffordert. Eine Aktivierung für bestimmte Seiten soll aber zunächst über die Optionen aufrechterhalten bleiben. Wie üblich wird diese Änderung zuvor in den Entwicklerversionen getestet und evaluiert. Dementsprechend könnte sich die Deaktivierung des Flash-Players noch weiter hinauszögern, falls größere Probleme damit festgestellt werden sollten.

Besonders wahrscheinlich dürfte das aber nicht sein. Bereits vor rund einem Jahr berichtete das Chrome-Team, dass nur noch 8 Prozent der Nutzer das Flash-Plugin verwendeten. Die Zahl dürfte seitdem weiter gesunken sein und so ähnlich auch für die Firefox-Nutzer gelten.

Anfang des Jahres 2020 soll der Flash-Player der Planung zufolge komplett aus den normalen Versionen des Firefox-Browsers entfernt werden und noch nur in der Version mit Langzeitunterstützung (ESR) bereitstehen. Mit dem angekündigten Einstellen des Supports von Adobe für Flash Ende 2020 wird die Unterstützung in Firefox ebenfalls eingestellt und der Browser soll dann das Laden des Plugins verweigern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. (-50%) 4,99€
  3. (-63%) 34,99€

WeißAlles 16. Jan 2019 / Themenstart

Dabei handelt es sich ja dann im Prinzip um einen Kopierschutz. Ist natürlich nicht...

nolonar 15. Jan 2019 / Themenstart

Weil es nichts mit meinem Post zu tun hat. Du kennst diese Switches auch? Sehr schön...

waldschote 14. Jan 2019 / Themenstart

Eher nicht. Adobe Flash wird kaum noch verwendet. Es ist auch vollkommen Sinnlos es noch...

highland 14. Jan 2019 / Themenstart

Moin, mich würde mal interessieren ob hier Entwickler unter euch sind, die bislang via...

tomate.salat.inc 14. Jan 2019 / Themenstart

Hab mit dem HTML5-Client jetzt mal ein einfachen Space-Shooter umgesetzt und lief ganz...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /