Abo
  • Services:

Mozilla Firefox: Werbung in Tiles verschwindet wieder

Das Anzeigen von Werbung in den sogenannten Tiles ist Geschichte. Mozilla wendet sich von dieser Einnahmequelle nach rund 18 Monaten ab, lässt sich aber eine Hintertür für weitere Experimente mit Firefox offen.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung über die Tiles soll es nicht mehr geben.
Werbung über die Tiles soll es nicht mehr geben. (Bild: Mozilla/CC-BY 3.0)

Werbung auf der Seite eines neuen Tabs beim Firefox wird es nicht mehr geben. Diese Werbeform als vorgegebene Tiles wurde Anfang 2014 angekündigt, dann drei Monate später wieder halb abgekündigt, um dann im November doch umgesetzt zu werden. Mozilla versprach damals in schönstem Marketing-Deutsch ein "brandneues Kachelerlebnis", statt offen damit umzugehen, dass die Werbung den Browser finanzieren sollte.

Erfolgreiches Werbeprojekt wird eingestellt

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Im aktuellen Blogpost erklärt Darren Herman nun das Ende der Directory-Tiles-Werbung an. Allerdings nicht ohne übermäßig zu betonen, wie erfolgreich das Projekt doch gewesen sei. Mozilla sei sich sicher, neue Wege der Werbung entdeckt zu haben, die gleichzeitig Respekt vor dem Nutzer habe.

Der Abbruch geschieht nur wenige Monate, nachdem die Suggested Tiles für die US-Region aktiviert wurden. Es handelt sich um personalisierte Werbung, über die wir im Mai berichteten, die anhand von Vorschlägen mit Tiles der neuen Browsertabs arbeitete.

Damit wendet sich Mozilla von seinen Werbe-Tiles-Experimenten komplett ab. Es könnte zwar ein großartiges Geschäft sein, doch der Zeitpunkt sei der falsche, wie Herman schreibt. Doch eine vollständige Absage an jegliche Werbung im kostenlosen Browser ist dies nicht. Es wird auch in Zukunft Experimente mit Werbung geben, sicherlich in der Hoffnung, so Mozilla besser finanzieren zu können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. 107,85€ + Versand

peter_pan 10. Dez 2015

Wo ist das verhaspelt? Da bleiben dir nicht viele Alternativen zum FF. Mit den...


Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /