Abo
  • IT-Karriere:

Mozilla Firefox: Werbung in Tiles verschwindet wieder

Das Anzeigen von Werbung in den sogenannten Tiles ist Geschichte. Mozilla wendet sich von dieser Einnahmequelle nach rund 18 Monaten ab, lässt sich aber eine Hintertür für weitere Experimente mit Firefox offen.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung über die Tiles soll es nicht mehr geben.
Werbung über die Tiles soll es nicht mehr geben. (Bild: Mozilla/CC-BY 3.0)

Werbung auf der Seite eines neuen Tabs beim Firefox wird es nicht mehr geben. Diese Werbeform als vorgegebene Tiles wurde Anfang 2014 angekündigt, dann drei Monate später wieder halb abgekündigt, um dann im November doch umgesetzt zu werden. Mozilla versprach damals in schönstem Marketing-Deutsch ein "brandneues Kachelerlebnis", statt offen damit umzugehen, dass die Werbung den Browser finanzieren sollte.

Erfolgreiches Werbeprojekt wird eingestellt

Stellenmarkt
  1. regiocom SE, Magdeburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Im aktuellen Blogpost erklärt Darren Herman nun das Ende der Directory-Tiles-Werbung an. Allerdings nicht ohne übermäßig zu betonen, wie erfolgreich das Projekt doch gewesen sei. Mozilla sei sich sicher, neue Wege der Werbung entdeckt zu haben, die gleichzeitig Respekt vor dem Nutzer habe.

Der Abbruch geschieht nur wenige Monate, nachdem die Suggested Tiles für die US-Region aktiviert wurden. Es handelt sich um personalisierte Werbung, über die wir im Mai berichteten, die anhand von Vorschlägen mit Tiles der neuen Browsertabs arbeitete.

Damit wendet sich Mozilla von seinen Werbe-Tiles-Experimenten komplett ab. Es könnte zwar ein großartiges Geschäft sein, doch der Zeitpunkt sei der falsche, wie Herman schreibt. Doch eine vollständige Absage an jegliche Werbung im kostenlosen Browser ist dies nicht. Es wird auch in Zukunft Experimente mit Werbung geben, sicherlich in der Hoffnung, so Mozilla besser finanzieren zu können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 31,99€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  4. 104,90€

peter_pan 10. Dez 2015

Wo ist das verhaspelt? Da bleiben dir nicht viele Alternativen zum FF. Mit den...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zeigen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

    •  /