Mozilla: Firefox verbessert Trackerschutz und bringt WebP und AV1

Für die aktuelle Version 65 des Firefox-Browsers hat Mozilla die Ansicht der Einstellungen aufgeräumt, was die Sprachauswahl und den Tracker-Blocker vereinfacht. Außerdem unterstützt der Firefox nun das Bildformat WebP, mit AV1 können erste übergreifende Experimente durchgeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 65 erhält erneut Verbesserungen am Trackingschutz.
Firefox 65 erhält erneut Verbesserungen am Trackingschutz. (Bild: Joshua J Cotton, Unsplash)

Wie bereits in den vergangenen Versionen bringt Hersteller Mozilla auch für die aktuelle Version 65 des Firefox-Browsers einige Verbesserungen für den integrierten Trackingschutz. In der nun verfügbaren Version haben die Entwickler das Aussehen der Steuerung für den Trackingschutz in den Einstellungen überarbeitet. Nutzer können dort nun zwischen den Optionen Standard und Streng wählen.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) Schwerpunkt C#
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
  2. Software Engineer DevOps (m/w/d)
    ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG, München
Detailsuche

Bei Standard wird wie bisher auch die Aktivitätenverfolgung nur im privaten Modus aktiviert, im Modus Streng auch in einer normalen Browsersitzung. Eine benutzerdefinierte Einstellung ist natürlich ebenso möglich. Zusätzlich dazu haben die Entwickler in den Einstellungen nun auch eine Option umgesetzt, die es einfach ermöglichen soll, die Sprache des Browsers zu ändern.

Freie Medienformate im Firefox

Wie im vergangenen Jahr angekündigt, unterstützt der Firefox-Browser nun auch das freie Bildformat WebP, das bereits seit mehr als acht Jahren als Alternative zu JPEG bereitsteht. Das Format ist aus dem Videocodec VP8 abgeleitet und stammt von Google, wenig überraschend unterstützt deshalb auch Googles Chrome-Browser das Format schon lange. Nun folgt also auch der Firefox. Die Entwickler von Microsofts Edge wollten ebenfalls WebP unterstützen und künftig sogar auf Chromium wechseln. Einer größeren Verbreitung von WebP steht damit eigentlich nicht mehr viel im Weg.

Als neues Medienformat unterstützt der Firefox in Version 65 unter Windows nun auch standardmäßig den freien Videocodec AV1. Unter Linux ist die Option derzeit noch standardmäßig deaktiviert und muss explizit über die Option media.av1.enabled in about:config aktiviert werden. Erste Tests dazu hatten die Firefox-Macher bereits Ende des Jahres 2017 durchgeführt. Genutzt werden kann nun außerdem der von der Videolan-Community erstellte AV1-Decoder Dav1d, der besonders gut skalieren soll. Zum Testen stehen zum Beispiel einige Videos auf Youtube bereit.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Windows-Admins können sich darüber freuen, dass Mozilla künftig auch einen MSI-Installer des Firefox bereitstellt, der die Verteilung und Updates in Unternehmen vereinfachen soll. Websockets können nun per HTTP/2 genutzt werden, und unter MacOS, Linux und Android kommt ein stärkerer Stack Smashing Protector zum Einsatz. In dem noch vergleichsweise neuen Taskmanager, der unter about:performance bereitsteht, wird nun auch die Speicherauslastung angezeigt.

Der Browser kann nun außerdem vor dem Beenden warnen, auch wenn die Einstellung zum Wiederherstellen der Sitzung aktiviert ist. Unter MacOS und iOS unterstützt der Firefox-Browser nun auch das sogenannte Handoff. Das heißt, Nutzer können etwa das auf dem iPhone begonnene Lesen einer Webseite direkt auf ihrem Mac fortsetzen.

Firefox 65 steht über die Archiv-Server von Mozilla bereit und soll demnächst als Update verteilt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SkyBeam 30. Jan 2019

Kurz nachdem Firefox 65 auf dem FTP Server lag hab' ich ihn installiert und habe mich...

cpt.dirk 30. Jan 2019

Mal sehen... ich habe allerdings ein Problem mit einem immer größeren Umfang an Plugins...

Netzweltler 29. Jan 2019

oberhalb von Menü- und Lesezeichen-Leiste. Ich hätte sie wieder gerne darunter angeordnet.

cpt.dirk 29. Jan 2019

Dann sind wir ja beide kompetent, passt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /