• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla: Firefox verbessert Trackerschutz und bringt WebP und AV1

Für die aktuelle Version 65 des Firefox-Browsers hat Mozilla die Ansicht der Einstellungen aufgeräumt, was die Sprachauswahl und den Tracker-Blocker vereinfacht. Außerdem unterstützt der Firefox nun das Bildformat WebP, mit AV1 können erste übergreifende Experimente durchgeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 65 erhält erneut Verbesserungen am Trackingschutz.
Firefox 65 erhält erneut Verbesserungen am Trackingschutz. (Bild: Joshua J Cotton, Unsplash)

Wie bereits in den vergangenen Versionen bringt Hersteller Mozilla auch für die aktuelle Version 65 des Firefox-Browsers einige Verbesserungen für den integrierten Trackingschutz. In der nun verfügbaren Version haben die Entwickler das Aussehen der Steuerung für den Trackingschutz in den Einstellungen überarbeitet. Nutzer können dort nun zwischen den Optionen Standard und Streng wählen.

Stellenmarkt
  1. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Bei Standard wird wie bisher auch die Aktivitätenverfolgung nur im privaten Modus aktiviert, im Modus Streng auch in einer normalen Browsersitzung. Eine benutzerdefinierte Einstellung ist natürlich ebenso möglich. Zusätzlich dazu haben die Entwickler in den Einstellungen nun auch eine Option umgesetzt, die es einfach ermöglichen soll, die Sprache des Browsers zu ändern.

Freie Medienformate im Firefox

Wie im vergangenen Jahr angekündigt, unterstützt der Firefox-Browser nun auch das freie Bildformat WebP, das bereits seit mehr als acht Jahren als Alternative zu JPEG bereitsteht. Das Format ist aus dem Videocodec VP8 abgeleitet und stammt von Google, wenig überraschend unterstützt deshalb auch Googles Chrome-Browser das Format schon lange. Nun folgt also auch der Firefox. Die Entwickler von Microsofts Edge wollten ebenfalls WebP unterstützen und künftig sogar auf Chromium wechseln. Einer größeren Verbreitung von WebP steht damit eigentlich nicht mehr viel im Weg.

Als neues Medienformat unterstützt der Firefox in Version 65 unter Windows nun auch standardmäßig den freien Videocodec AV1. Unter Linux ist die Option derzeit noch standardmäßig deaktiviert und muss explizit über die Option media.av1.enabled in about:config aktiviert werden. Erste Tests dazu hatten die Firefox-Macher bereits Ende des Jahres 2017 durchgeführt. Genutzt werden kann nun außerdem der von der Videolan-Community erstellte AV1-Decoder Dav1d, der besonders gut skalieren soll. Zum Testen stehen zum Beispiel einige Videos auf Youtube bereit.

Windows-Admins können sich darüber freuen, dass Mozilla künftig auch einen MSI-Installer des Firefox bereitstellt, der die Verteilung und Updates in Unternehmen vereinfachen soll. Websockets können nun per HTTP/2 genutzt werden, und unter MacOS, Linux und Android kommt ein stärkerer Stack Smashing Protector zum Einsatz. In dem noch vergleichsweise neuen Taskmanager, der unter about:performance bereitsteht, wird nun auch die Speicherauslastung angezeigt.

Der Browser kann nun außerdem vor dem Beenden warnen, auch wenn die Einstellung zum Wiederherstellen der Sitzung aktiviert ist. Unter MacOS und iOS unterstützt der Firefox-Browser nun auch das sogenannte Handoff. Das heißt, Nutzer können etwa das auf dem iPhone begonnene Lesen einer Webseite direkt auf ihrem Mac fortsetzen.

Firefox 65 steht über die Archiv-Server von Mozilla bereit und soll demnächst als Update verteilt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. 31,49€
  3. (-57%) 12,99€

SkyBeam 30. Jan 2019

Kurz nachdem Firefox 65 auf dem FTP Server lag hab' ich ihn installiert und habe mich...

cpt.dirk 30. Jan 2019

Mal sehen... ich habe allerdings ein Problem mit einem immer größeren Umfang an Plugins...

Netzweltler 29. Jan 2019

oberhalb von Menü- und Lesezeichen-Leiste. Ich hätte sie wieder gerne darunter angeordnet.

cpt.dirk 29. Jan 2019

Dann sind wir ja beide kompetent, passt.


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

    •  /