• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla: Firefox-UI nutzt nun Web-Technik

Nach mehreren Jahren Arbeit kommt die Oberfläche des Firefox-Browsers von Mozilla nun ohne XBL aus. Stattdessen nutzt er Webcomponents und damit standardisierte Technik.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox braucht nun kein XBL mehr.
Firefox braucht nun kein XBL mehr. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

Vor mehr als vier Jahren hat Mozilla erstmals angekündigt, in seinem Firefox-Browser auf die Eigenentwicklung XUL und das eng verwandte XBL verzichten zu wollen. Wie der für die Entwicklung zuständige Brian Grinstead in seinem Blog berichtet, nutzt der Browser kein XBL mehr. Damit sei die Migration des Firefox-UI auf Webcomponents abgeschlossen.

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München

Wie Grinstead schreibt, wurde das Firefox-UI von Anfang an mit Hilfe der Web-Techniken DOM und Javascript als eine Art Single-Page-Application erstellt. Zu Beginn dieser Entwicklung vor mehr als 20 Jahren gab es jedoch viele der heutigen Webtechniken schlicht noch nicht, so dass sich Mozilla eben mit den Eigenentwicklungen XUL und XBL behelfen musste.

Bei XBL handelt es sich dabei um sogenannte Bindings, die an DOM-Elemente angehängt werden konnten. Im Quellcode von Firefox haben sich etwa 300 dieser Bindings befunden, deren Implementierung rund 50.000 Zeilen Code umfasst habe. Dies seien kleine Elemente wie Label für Schaltflächen gewesen oder auch sehr große, um etwa den Status des Browsers zu kontrollieren wie für die Tab-Verwaltung.

Das Projekt auf XBL zu entfernen, habe Mozilla lange nicht umsetzen wollen, da die Entwickler fürchteten, das gesamte UI neu schreiben zu müssen. Grinstead weist jedoch darauf hin, dass XBL eben große Ähnlichkeiten zu den Webcomponents aufweise. Die Entwickler haben dabei die alten Bindings mit der neuen Technik reimplementiert und die API so weit es geht kompatibel zur alten Technik gehalten. Nach der Umstellung selbst sei den Entwicklern das Arbeiten mit dem Code jedoch leichter gefallen, so dass einige der Bestandteile bereits umgearbeitet wurden. Weitere Details liefert der Blogeintrag von Grinstead.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Castle 240 RGB V2 für 91,90€, Alphacool Eisbaer 420 für 104,90€, Alphacool...
  2. 315,00€
  3. 49,00€
  4. 89,00€

qq1 22. Nov 2019 / Themenstart

ja das ist eine gute idee aber gibt es ernsthaft vorteile durch mozillas webcontent...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /