Mozilla: Firefox testet eingebauten Cloudflare-VPN

Mozilla legt das Test-Pilot-Programm des Firefox neu auf und startet mit einem Experiment für einen privaten Netzwerk-Proxy für den Browser. Diesen soll der Netz-Dienstleister Cloudflare betreiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox startet einen Test für sein Private Network.
Firefox startet einen Test für sein Private Network. (Bild: Mozilla)

Erst zum Jahresanfang hatte Mozilla das Test-Pilot-Programm des Firefox eingestellt und wollte die damit umgesetzten Experimente neu strukturieren. Die nun von Mozilla angekündigte Neuauflage des Test-Pilot-Programms startet mit einer Beta für einen Web-Proxy, was Mozilla als Private Network bezeichnet.

Stellenmarkt
  1. Berater*in Gesundheitsdaten und digitale Gesundheit (m/w/d)
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  2. Leiter IT (m/w/d)
    TOPOS Personalberatung Hamburg, Hamburg
Detailsuche

Mit der Neuauflage des Test-Pilot-Programms will Mozilla explizit Produkte und Dienste testen, die außerhalb der bisher üblichen Funktion des Browsers liegen und darüber hinaus tatsächlich schnell allgemein verfügbar sein können. Mit dem Private Network, das zunächst nur für Firefox-Nutzer in den USA bereitsteht, testet Mozilla einen Dienst, der mit den vielen kommerziellen VPN-Providern konkurriert.

Mit einem klassischen VPN, also etwa für Unternehmensnetze, haben diese wenig gemein. Sind die doch vielmehr ein verschlüsseltes Web-Proxy, der das Mitlesen von Daten durch Dritten etwa in öffentlichen WLANs verhindern soll. In einer Analyse im Frühjahr dieses Jahres haben wir dargelegt, warum die meisten Nutzer solch einen Dienst aber eigentlich gar nicht benötigen.

Für den nun angekündigten Firefox-Test hostet Mozilla den Proxy aber nicht selbst, sondern kooperiert wie bereits für DNS-over-HTTPS (DoH) wieder mit dem Dienstleister Cloudflare. Analog zu der Vereinbarung für DoH wird Cloudflare die dabei anfallenden Daten binnen 24 Stunden löschen und weder weiterverkaufen noch mit anderen Daten kombinieren und diese auch nicht an Dritte weiterreichen. Konkret handelt es sich dabei um die Quell- und Ziel-IP-Adressen sowie die genutzten Ports, einen Zeitstempel sowie einen von Mozilla für die Nutzung bereitgestellten Token. Weitere Details liefert eine Cloudflare-Webseite.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Lockbit 2.0: Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren
    Lockbit 2.0
    Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren

    Die Ransomware-Gruppe Lockbit sucht auf ungewöhnliche Weise nach Insidern, die ihr Zugangsdaten übermitteln sollen.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

Huanglong 12. Sep 2019

Also im Sinne von solchen anonymisierungs Geschichten machen ein Proxy und ein VPN...

spagettimonster 11. Sep 2019

wichtige server würde ich weiträumig auf unterschiedliche rz und betreiber verteilen...

Anonymer Nutzer 11. Sep 2019

Ein Proxy ist doch kein VPN (VPN wird im verlinkten Artikel auch als Begriff nicht genannt).

User_x 11. Sep 2019

oder was man sonst so pöses im Internet macht? Wenn man sich dafür registrieren muss, ist...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /