• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla: Firefox soll Bild-in-Bild-Modus bekommen

Nach Googles Chrome und Apples Safari arbeitet nun auch Browserhersteller Mozilla daran, im Firefox einen Bild-in-Bild-Modus für Videos umzusetzen. Zunächst soll die Funktion aber Nutzern überlassen werden und nicht der Webseite.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Firefox-Browser soll einen Bild-in-Bild-Modus bekommen.
Der Firefox-Browser soll einen Bild-in-Bild-Modus bekommen. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

Die Entwickler von Mozilla arbeiten an einem Bild-in-Bild-Modus im Firefox-Browser. In dem dazugehörigen Eintrag im Bugtracker, den das Blog Techdows entdeckt hat, heißt es: "Wenn Nutzer ein Video auf einer Website ansehen, sollten sie in der Lage sein, dieses Video in einem separaten Fenster zu öffnen, das immer im Vordergrund ist, um ein Anschauen im Hintergrund zu unterstützen".

Stellenmarkt
  1. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau

Eine ähnliche Funktion unterstützt Apple für seinen Safari-Browser bereits seit einigen Jahren für iOS ebenso wie seit MacOS Sierra 10.12 auf dem Desktop. Auch Google hat in Chrome einen Bild-in-Bild-Modus umgesetzt, der in den stabilen Versionen des Browsers genutzt werden kann. Google will seine Technik darüber hinaus auch im World Wide Web Consortium (W3C) als Standard vorantreiben.

Wie es im Bugtracker zu der Implementierung im Firefox heißt, plant das Team derzeit aber nur eine Umsetzung, bei der Nutzer den Darstellungsmodus explizit selbst initiieren. Bei dem Web-API, das Google vorantreibt, kann der Bild-in-Bild-Modus auch durch die Webseite initiiert werden.

Nutzer, die den Modus ausprobieren möchten, können dies in aktuellen Nightly-Versionen des Firefox-Browsers tun. Dazu gibt es die Option media.videocontrols.picture-in-picture.enabled in about:config. Ist diese aktiviert, kann per Rechtsklick auf ein Video im Kontextmenü die Bild-in-Bild-Darstellung aktiviert werden. Noch ist die Technik aber mit einigen Einschränkungen verbunden. So fehlt derzeit etwa die Unterstützung für die Ton-Wiedergabe, ebenso hat das Videofenster derzeit noch keine Steuerungselemente und die Integration in die Fensterverwaltung scheint auch noch fehlerhaft zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  3. 29,99€
  4. 9,99€

Avarion 19. Feb 2019

Ich hasse das. Gamestar hat es auch. Wenn man den Browser nicht im Vollbild verwendet...

No Nonsense 18. Feb 2019

klingt plausibel!


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
    Blackwidow V3 im Test
    Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

    Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
    2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
    3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

      •  /