Abo
  • IT-Karriere:

Mozilla: Firefox soll 2016 Rust- und Servo-Code nutzen

Schon im kommenden Jahr soll der Firefox-Browser einige Teile der neuen Rendering-Engine Servo nutzen. Um den in Rust geschriebenen Code verwenden zu können, muss Mozilla den Browser aber vorher noch weiter umbauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Teile von Servo sollen 2016 in den Firefox eingebaut werden.
Teile von Servo sollen 2016 in den Firefox eingebaut werden. (Bild: Mozilla)

Noch Anfang dieses Jahres ist die Rendering-Engine Servo von den zuständigen Mozilla-Entwicklern als Forschungsprojekt bezeichnet worden, und einen realistischen Plan für die Verwendung im Firefox-Browser konnten sie auch noch nicht vorweisen. Nun hat der Technikchef David Bryant auf der Unternehmensveranstaltung Mozlando das Ziel vorgegeben, schon 2016 einzelne Teile von Servo in stabilen Versionen von Firefox zu veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. Schaltbau GmbH, München
  2. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Die Neuentwicklung Servo entsteht seit knapp drei Jahren mehr oder weniger im Einklang mit der Programmiersprache Rust, in der die Engine geschrieben ist. Ziel ist es, die veralteten Konzepte des bisher genutzten Gecko langfristig abzulösen. So sind sowohl die Sprache selbst, als auch Servo auf die Vorteile moderner Mehr-Kern-Prozessoren angepasst, so dass die Aufgaben zum Darstellen einer Webseite parallel abgearbeitet werden können. Zudem soll Rust-Code durch eine eigene Speicherverwaltung wesentlich mehr Sicherheit bringen.

Wohl wegen dieser konzeptuellen Unterschiede bereitet die Integration von Servo-Komponenten in den Firefox einige Probleme. Wahrscheinlich können die Entwickler erst damit beginnen, wenn der Browser selbst eine Mehrprozessarchitektur nutzt. Nach aktuellen Planungen soll diese im Frühjahr 2016 erscheinen. Dann ließen sich auch einzelne Aufgaben an Servo auslagern.

Eine weitere Hürde für den angestrebten vollständigen Wechsel auf Servo ist die derzeitige Verwendung von XUL für die Oberfläche des Browsers. Zwar will Mozilla XUL offiziell abschaffen und experimentiert bereits mit UI-Elementen, die in HTML geschrieben sind. Ein derartiger Wechsel ist aber, ebenso wie die Mehrprozessarchitektur, eine Aufgabe, deren Umsetzung wohl Jahre in Anspruch nehmen wird.

Weitere Pläne für Servo, die 2016 umgesetzt werden sollen, listet das Team in seinem Wiki auf Github.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€

cpt.dirk 11. Jan 2016

O_o Benutzt du ein Mainframe zum Surfen?! Im Ernst, läuft das noch in brauchbarer...

malmi 11. Dez 2015

Wie narea schon sagt, gibt es neuerdings eine offizielle stabile Version mit 64 bit(nix...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /