Abo
  • Services:
Anzeige
Firefox OS 1.3 ist fertig.
Firefox OS 1.3 ist fertig. (Bild: Mozilla/Screenshot: Golem.de)

Mozilla: Firefox OS 1.3 mit vielen Neuerungen

Mozilla hat das Smartphone-Betriebssystem Firefox OS in der Version 1.3 veröffentlicht. Das Update umfasst eine neue Kamera- und Foto-App und einen einfacheren Zugriff auf den Musikplayer. Das Verwalten von Apps soll einfacher möglich sein und das System zügiger reagieren.

Anzeige

Firefox OS 1.3 wird derzeit an Gerätehersteller verteilt. Das Update bringt eine Reihe von Verbesserungen bei der Nutzung eines Firefox-OS-Smartphones. Die Kamera-App unterstützt nun konstanten Autofokus sowie ein Kameralicht - dies ist abhängig davon, ob die passende Hardware im Smartphone steckt. Die verbesserte Foto-App zeigt in der Monats- und Ordnerübersicht Informationen wie Aufnahmedatum, Dateityp und Dateigröße an.

Besssere App-Übersicht durch intelligente Sammlung

Eine neue Funktion im Firefox-OS-Startbildschirm ist die intelligente Sammlung: Damit werden Apps automatisch in typischen Kategorien zusammengefasst, damit der Nutzer leichter den Überblick über die installierten Apps behält. Als Kategorien gibt es etwa Spiele, Social Apps, Musik oder Showbiz. Ein Klick auf die Kategorie zeigt die darin befindlichen Apps, wobei neu installierte Apps hervorgehoben werden. Auch Suchanfragen lassen sich als intelligente Sammlung ablegen.

Allgemein soll Firefox OS 1.3 eine Reihe von Geschwindigkeitsoptimierungen erhalten haben. Apps sollen schneller starten und allgemein soll das System flüssiger arbeiten. Im Golem.de-Test des Revolution-Smartphones von Geeksphone zeigte sich, dass Android auf dem Gerät wesentlich flüssiger und besser läuft als Firefox OS. Das könnte sich mit Firefox OS 1.3 ändern.

Schnellerer Zugriff auf den Musikplayer

Aus der Benachrichtigungsleiste oder vom Sperrbildschirm heraus lässt sich der Musikplayer steuern und die UKW-Radio-App kann bei Bedarf die Lautsprecher im Smartphone nutzen. Bei der adaptiven App-Suche wird nun auch der Firefox-Marktplatz berücksichtigt.

Einige überfällige Verbesserungen gibt es bei der SMS- und MMS-App: Sobald einer SMS ein Bild oder Video hinzugefügt wird, wird diese in eine MMS konvertiert. Nachrichtenentwürfe lassen sich nun speichern und auf Wunsch kann eine Übermittlungsbestätigung gesendet werden. Außerdem lassen sich MMS-Nachrichten auch an E-Mail-Adressen versenden. Die E-Mail-App von Firefox OS unterstützt erstmals POP3 und wurde um E-Mail-Benachrichtigungen erweitert.

Verbesserungen bei Bluetooth und Dual-SIM

Über Bluetooth lassen sich mit der neuen Version mehrere Dateien auf einmal versenden und Firefox OS beherrscht nun Dual-SIM-Dual-Standby. Damit können zwei SIM-Karten parallel verwendet und verwaltet werden, um etwa auf Reisen eine lokale SIM-Karte zu nutzen und so Roaminggebühren zu sparen. Zudem kann das Smartphone mit einer privaten und einer beruflichen SIM-Karte genutzt werden. Zusätzlich ist es möglich, Kontakte von jeder SIM-Karte auf das Gerät zu importieren.

Mit Firefox OS 1.3 gibt es auch einige Neuerungen für Entwickler: Mit einer eingebetteten WebGL-, asm.js- und Webaudio-Unterstützung sollen bessere Spiele für Firefox-OS-Smartphones machbar sein. Außerdem wird die NFC-Technik in Ansätzen unterstützt, so dass Entwickler damit bereits experimentieren können. Die offizielle NFC-Unterstützung folgt mit einem späteren Update.

Firefox OS 1.3 basiert auf Gecko 28 und den darin enthaltenen Optimierungen. Außerdem gibt es eine Reihe von neuen APIs. Der Speakermanager gestattet Entwicklern den Zugriff auf die Lautsprecher des Telefons und das aktualisierte WebIccManager-API unterstützt mehrere SIM-Karten. Ebenfalls neu ist das RTSP-Streaming-Framework und damit die Unterstützung für Audio-Streaming.

Arbeiten an Firefox OS 2.0 haben begonnen

Derzeit wird Firefox OS 1.3 an Smartphone-Hersteller verteilt. Wann es die Updates für die jeweiligen Geräte geben wird, ist noch nicht bekannt. Als nächster Schritt ist ein Update auf Firefox OS 1.4 geplant und die Arbeiten an Firefox OS 2.0 haben bereits begonnen. In der kommenden Hauptversion gibt es mit der Rocketbar eine schnell erreichbare Suche.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 09. Mai 2014

Wie ist die Adresse von der Kamera Webseite?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  2. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. QSC AG, Hamburg
  4. European XFEL GmbH, Schenefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 115,00€ - Bestpreis!
  2. 619,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 664€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    FZ00 | 04:42

  2. Das hätte meine erste Million sein können :)

    derJimmy | 04:35

  3. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    tingelchen | 03:40

  4. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    ilovekuchen | 03:27

  5. Re: Mal im Ernst

    tingelchen | 03:17


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel