• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla: Firefox Nightly unterstützt HTTP/3-Experimente

Die aktuelle Nightly-Version des Firefox-Browsers von Mozilla bietet erstmals experimentelle Unterstützung von HTTP/3 und Quic. Noch reicht das aber nur für ein paar wenige Tests.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Nightly-Version des Firefox kann HTTP/3.
Die Nightly-Version des Firefox kann HTTP/3. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

Die aktuelle Version 72 von Firefox Nightly unterstützt erstmals experimentelles HTTP/3. Das geht aus dem Bugtracker von Hersteller Mozilla hervor. Zurzeit ist die Implementierung aber noch nicht standardmäßig aktiviert, sondern hinter einer Konfigurationsoption versteckt.

Stellenmarkt
  1. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Um HTTP/3 im Firefox also überhaupt testen zu können, müssen Nutzer den Wert der Option network.http.http3.enabled in about:config zunächst auf true setzen. Der Hauptentwickler des Kommandozeilenwerkzeugs Curl, Daniel Stenberg, hat auf einer Webseite bereits eine Liste von Webseiten bereitgestellt, die HTTP/3 serverseitig unterstützen. Damit soll sich eine Verbindung über das Protokoll aufbauen lassen.

In einem kurzen Test konnten wir das zwar bestätigen, in unserem Fall stürzte der Firefox-Browser dabei unter Umständen jedoch ab oder ist eingefroren. Die Verwendung der Option ist entsprechend mit der gebotenen Vorsicht zu betrachten. Wohl auch wegen dieser noch recht fehleranfälligen Unterstützung ist die Nutzung von HTTP/3 nicht standardmäßig aktiviert. Vor wenigen Wochen hatte Cloudflare angekündigt, HTTP/3 gemeinsam mit den Browsern Chrome und Firefox unterstützen zu wollen.

Bei HTTP/3 handelt es sich um das bei der IETF ursprünglich als HTTP-über-Quic erstellte Protokoll. Die IETF hatte die Arbeiten von Google an Quic für eine eigene Standardisierung übernommen. Dabei ist das IETF Quic im Gegensatz zur Ursprungsidee in ein Transportprotokoll und darüberliegende Schichten aufgeteilt worden. HTTP/3 übernimmt dabei sehr viele der Neuerungen von HTTP/2, enthält im Vergleich dazu aber wegen der Quic-Grundlage auch einige Änderungen, was eine neue Protokollversion notwendig gemacht hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3090 Eagle OC 24G für 1.799€)
  2. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)
  3. ab 2.174€

slashwalker 07. Nov 2019

HTTP/2 bietet zum Beispiel Server-Push. Ich kann also beim Aufruf der Seite neben dem...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
    •  /