Abo
  • Services:

Mozilla: Firefox Monitor informiert über gehackte Passwörter

Nach Tests im Sommer ist der Firefox Monitor allgemein verfügbar. Der Dienst ist eine Kooperation mit dem Sicherheitsforscher Troy Hunt. Nutzer sollen mit dem Werkzeug über Hacks ihrer Daten informiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox Monitor basiert auf den Daten von Have I been pwned.
Firefox Monitor basiert auf den Daten von Have I been pwned. (Bild: Mozilla)

Dass Angreifer Nutzerdaten von Webseiten erhalten, sei mittlerweile "unglücklicher Teil des Lebens im Internet" schreibt Mozilla in seinem Blog. Aus Sicht der Nutzer geschieht das sogar so oft, dass es zu schwer sei, dies zu verfolgen und den Überblick zu behalten. Helfen soll hier das neue Werkzeug Firefox Monitor von Mozilla, das Anwender über eben jene Vorkommnisse informieren soll, falls ihre eigenen Nutzerdaten betroffen sind.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Der Firefox Monitor ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsforscher Troy Hunt und dessen Dienst Have I been pwned (HIBP), der die eigentliche Funktion bereitstellt. Nutzer können nach Eingabe einer E-Mail-Adresse sehen, ob die Adresse in einem Datensatz mit gehackten Zugangsdaten enthalten ist. Nutzer können sich darüber hinaus mit ihrer E-Mail-Adresse für den Dienst anmelden, um direkt über entsprechende Hacks der Nutzerdaten informiert zu werden, sobald Mozilla beziehungsweise der Dienst HIBP davon erfährt.

Wie bereits zu den Tests im Sommer erklärt worden ist, verwendet der Firefox Monitor zum Datenabgleich einen gehashten Wert der E-Mail-Adresse, um Datenmissbrauch zu vermeiden. Dazu nutzt der Dienst ein spezielles Verfahren, bei dem HIBP nicht seine vollständigen Datensätze mit den Hashwerten preisgeben muss. Der Browser erhält bei der Anfrage einen größeren Bereich an Ergebnissen, aus denen er dann den richtigen auswählt. Eine solche Hash-Range-Query besteht aus einem konkreten Schlüssel (Hash) und einem zweiten, allgemeineren Suchkriterium (Range).

Dass der Firefox Monitor nur wenige Monate nach den ersten Tests als eigenständiger Dienst der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt wird, begründet Mozilla einerseits mit den positiven Ergebnissen der Tests und andererseits mit der großen Aufmerksamkeit, die diese Arbeiten erzeugt haben. Das habe bei Mozilla das Vertrauen in die Idee und den Dienst gestärkt und letztlich zur Veröffentlichung geführt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 15,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Rolf Schreiter 26. Sep 2018 / Themenstart

Firefox kommt mir nicht (mehr) auf den Rechner! Für mich macht es das jetzt nicht seriöser...

Maxz 26. Sep 2018 / Themenstart

https://haveibeenpwned.com/DomainSearch

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /