Mozilla: Firefox-Fehler von Groß- und Kleinschreibung ausgelöst

Der Fehler, der zum weltweiten Ausfall des Firefox führte, ist durch Mozilla behoben worden. Der Auslöser trifft Software-Projekte immer wieder.

Artikel veröffentlicht am ,
Der HTTP/3-Fehler im Firefox ist behoben.
Der HTTP/3-Fehler im Firefox ist behoben. (Bild: Pixabay)

Mozilla hat den Fehler in seiner HTTP/3-Umsetzung gefunden, der für den weltweiten Ausfall des Firefox-Browsers gesorgt hatte. Wie bereits schnell nach dem Ausfall bekannt geworden ist, hat eine Änderung bei einem von Mozilla genutzten Cloud-Dienst den Fehler ausgelöst. Wie nun aus dem dazugehörigen Bug-Report hervor geht, hat dieser offenbar das Header-Feld Content-Length: geändert, und der Firefox dieses daraufhin falsch geparst.

Stellenmarkt
  1. Leitung IT-Stabsstelle (w/m/d)
    Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. IT Architect (m/w/d) Managed Services
    Controlware GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

In dem Bug-Report dazu heißt es, das der Firefox-Code beim Parsen der HTTP-Header bei einer Funktion lande, die das Feld Content-Length: eben nur verarbeitet, wenn dieses groß geschrieben ist. Im konkreten Fall war dies aber klein geschrieben, sodass die Länge nicht aus dem Header berechnet werden konnte. Das wiederum schickten den Code des Firefox-Browsers in eine Endlosschleife.

Die dazugehörigen Patches, um die Fehler zu beheben, sind entsprechend einfach nachzuvollziehen. So wird die Groß- und Kleinschreibung des Headers künftig nicht mehr betrachtet. Darüber hinaus hat das Team den Fehler mit der Endlosschleife behoben, sodass er künftig nicht mehr auftreten sollte. Trotz des Parsing-Fehlers wäre der Browser so wenigstens noch nutzbar gewesen.

Bisher nie aufgefallen

Dass die Groß- und Kleinschreibung, auch als Case-Sensitivity bekannt, überhaupt für einen Fehler sorgen kann, liegt dabei schlicht an dem unterschiedlichen Umgang verschiedener Programmiersprachen und Technologien damit, der eben nicht einheitlich ist und so seit Jahren auch immer wieder zu Fehlern führt.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Im konkreten Fall der HTTP-Header sind diese laut Standard jedoch explizit als case-insensitive definiert, die Groß- beziehungsweise Kleinschreibung sollte bei deren Verarbeitung eigentlich keine Rolle spielen. In der Umsetzung für HTTP/3 im Firefox ist dies nicht beachtet worden, nur bisher offenbar nie aufgefallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Artikel
  1. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  2. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

  3. Medion Engineer P20: Aldi-PC mit 12600K und RTX 3060 Ti für 1.600 Euro
    Medion Engineer P20
    Aldi-PC mit 12600K und RTX 3060 Ti für 1.600 Euro

    Gehäuse von Inwin, aktuelle Alder-Lake-CPU und flotte Ampere-Grafikkarte: Der Aldi-PC hat viel Leistung für seinen Preis.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • RX 6900 16GB 1.489€ • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ [Werbung]
    •  /