Abo
  • Services:
Anzeige
Die Click-to-Play-Abfrage wird ab 2017 Standard im Firefox.
Die Click-to-Play-Abfrage wird ab 2017 Standard im Firefox. (Bild: Golem.de)

Mozilla: Firefox blockiert Flash-Inhalte ab 2017

Die Click-to-Play-Abfrage wird ab 2017 Standard im Firefox.
Die Click-to-Play-Abfrage wird ab 2017 Standard im Firefox. (Bild: Golem.de)

Schon mit der kommenden Firefox-Version im August sollen nicht sichtbare Flash-Elemente von dem Browser blockiert werden. Ab 2017 sollen dann alle Flash-Inhalte nur noch nach der expliziten Zustimmung vom Nutzer ausgeführt werden.

Nach Ankündigungen von Google für Chrome, von Microsoft für Edge und von Apple für Safari folgt nun auch Mozilla mit einem konkreten Plan, wonach Flash-Inhalte auch im Firefox langfristig keine Zukunft mehr haben werden. Begonnen werden soll mit der langsamen Verbannung des Flash-Players bereits mit der kommenden Version des Firefox-Browsers, die im August erscheinen wird.

Demnach "wird Firefox ab August einzelne Flash-Inhalte blockieren, die für die Nutzererfahrung nicht unbedingt erforderlich sind". Fortgesetzt werden soll dies mit dem Blockieren von Flash-Elementen auf einer Webseite, die nicht sichtbar für Nutzer sind. Mozilla erhofft sich davon wesentlich weniger Abstürze des Flash-Plugins. Darüber hinaus soll die vom Browser verursachte Systemauslastung durch diesen Schritt reduziert werden.

Anzeige

Ebenfalls noch in diesem Jahr sollen Flash-Inhalte blockiert werden, falls diese genutzt werden um die Sichtbarkeit von Inhalten zu überprüfen. Letzteres Verhalten werde insbesondere für Werbung eingesetzt. Mozilla wird eine Liste pflegen, aus der Entwickler erfahren können, welche Änderungen Mozilla in Bezug auf Flash im Firefox-Browser umsetzen wird.

Den wohl härtesten Einschnitt hin zu kompletten Flash-Blockade plant Mozilla derzeit für den Beginn des Jahres 2017. Ab diesem Zeitpunkt sollen sämtliche Flash-Inhalte nur noch per Click-to-Play verfügbar sein, das heißt Anwender müssen der Ausführung explizit zustimmen. Dies führt letztlich wohl zu einer drastischen Reduktion der Verwendung des Flash-Players. Das Click-to-Play lässt sich bereits seit einiger Zeit in den Einstellungen des Firefox durch Nutzer aktivieren.


eye home zur Startseite
SlippyStoat 22. Jul 2016

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich Windows regelmäßig in den Ruhezustand fahre und...

Proctrap 21. Jul 2016

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/click-to-play-per-element/?src=api

Proctrap 21. Jul 2016

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/click-to-play-per-element/?src=api

Proctrap 21. Jul 2016

Bei mir will flash nicht auf der 64bit Version, wird nicht mal gelistet. Hatte ihn dafür...

Moe479 21. Jul 2016

ein mittels web-rtc implementierter client kann zum verbreiten von urheberechtlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Köln, Frankfurt, Hamburg, Wolfsburg, München
  2. Software AG, Saarbrücken, Darmstadt, Düsseldorf, Stuttgart, München
  3. über Hays AG, Bonn
  4. Device Insight GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G29 Lenkrad 195,99€, G402 Maus 35,99€, G9333 Headset 121,99€)
  2. (u. a. Receiver ab 38,49€)
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    ZuWortMelder | 06:45

  2. Re: Wie "sicher" wird der Fingerabdruck gespeichert?

    nf1n1ty | 06:39

  3. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    GangnamStyle | 06:35

  4. Re: Was wurde eigentlich aus dem HDMI-In?

    Siliciumknight | 06:25

  5. Re: Bitte ein anderes Ende...

    My2Cents | 06:13


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel