Abo
  • IT-Karriere:

Mozilla: Firefox blockiert ab Sommer 2019 alle Third-Party-Tracker

Der Anti-Tracking-Schutz in Mozillas Browser Firefox soll noch stärker ausgebaut werden. Aktuellen Plänen zufolge soll die Verfolgung von Nutzern durch Drittanbieter schon im kommenden Sommer standardmäßig blockiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bisher gibt es den Trackingschutz standardmäßig nur im privaten Modus des Firefox-Browsers , künftig auch für alle Nutzer.
Bisher gibt es den Trackingschutz standardmäßig nur im privaten Modus des Firefox-Browsers , künftig auch für alle Nutzer. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ab dem Sommer 2019 blockiert der Firefox-Browser standardmäßig alle Tracker von Drittanbietern. So soll die Privatsphäre geschützt werden, ohne dass Nutzer etwas dafür unternehmen müssen. Das geht aus einem Bericht des Magazins Fast Company über die Pläne von Mozilla-COO Denelle Dixon hervor. Die Juristin ist hauptverantwortlich für die strategische und rechtliche Ausrichtung von Mozilla. Der Browser-Hersteller hat Golem.de die Pläne auf Anfrage schriftlich bestätigt.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg

Mozilla arbeitet bereits seit mehr als drei Jahren an einer Technik, die das Verfolgen von Nutzern durch verschiedene Anbieter im Web verhindern soll. Als langfristiges Ziel ist zur Ankündigung damals vorgegeben worden, alles zu blocken, was irgendwie zur Profilerstellung von Nutzern beitragen könnte. Mozilla hat schon bei der Vorstellung der Technik betont, dass es sich dabei explizit nicht um Werbeblocker handele, da Werbung ja auch ohne das Tracken durch Dritte ausgeliefert werden könne.

Bisher steht der Trackingschutz standardmäßig nur im privaten Modus des Firefox-Browsers bereit. Mit mehreren Firefox-Versionen im vergangenen Jahr hat Mozilla den Schutz vor Tracking jedoch einfacher zugänglich gemacht, und die Einstellungsoptionen dafür deutlich erweitert. Auch für die aktuelle Version 65 des Firefox-Browsers haben die Entwickler weiter an dem Trackingschutz und der Darstellung dafür gearbeitet.

Derzeit können Nutzer zwischen den Optionen Standard und Streng wählen, wobei der Trackingschutz vorausgewählt weiter nur im privaten Modus genutzt wird. Entscheiden sich Nutzer für die Option Streng, werden alle "Elemente zur Aktivitätenverfolgung" blockiert. Dass die standardmäßige Aktivierung des Trackingschutzes für dieses Jahr geplant ist, hatte Mozilla Anfang 2019 bereits etwas versteckt in seinem Blog angekündigt. Nun konkretisierte das Unternehmen den Termin dafür auf den kommenden Sommer. Dafür infrage kommt etwa die Version 68, deren Veröffentlichung derzeit für den 7. Juli 2019 geplant ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)

Bachsau 05. Mär 2019

Jeder, der schonmal eine interaktive Website verwaltet hat, weiß, dass an Re-Captcha kein...

Bachsau 05. Mär 2019

Seit einiger Zeit terrorisieren News-Portal ihre Besucher mit Anti-Werbeblocker-Tafeln...

FreiGeistler 27. Feb 2019

Eher leichter. Den DNS kann FB nicht einfach ändern, sonst können ja die Tracker nichts...

Janquar 26. Feb 2019

Ging doch erstmal nur um Vertrauen. Und wieso sollte FF oder jeder andere unterschiedlich...

My1 25. Feb 2019

bzgl des letzten teil meine ich der seitenbeitreiber kann mit SRI ausschließen dass der...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

      •  /