Abo
  • Services:

Mozilla: Firefox bekommt strikte Seitenisolierung wie Chrome

Browserhersteller Mozilla will die Multiprozessarchitektur im Firefox so strikt umsetzen wie im Chrome-Browser und eine starke Seitenisolierung liefern. Künftig soll jeder Iframe seinen eigenen Prozess bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla will die Prozesse im Firefox in ihre kleinsten Bestandteile aufspalten.
Mozilla will die Prozesse im Firefox in ihre kleinsten Bestandteile aufspalten. (Bild: Andrew and Annemarie, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Sicherheitslücken wie Spectre und Meltdown im vergangenen Jahr hätten gezeigt, welche kritischen Probleme es mit sich bringen kann, wenn sich verschiedene Programme und Codebestandteile Prozesse und damit eben auch Speicherbereiche teilen, schreibt die Mozilla-Entwicklerin Nika Layzell in ihrem Blog. Um diese Probleme grundlegend anzugehen und so weit wie möglich zu beheben, soll der Firefox-Browser künftig eine strikte Seitenisolierung bieten.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Aufbauend auf der bisherigen Multiprozessarchitektur mit dem Codenamen Electrolysis, die UI- von Inhalte-Prozessen trennt, will Mozilla mit dem Projekt Fission, also Kernspaltung, die Inhalte-Prozesse noch weiter auftrennen. Dazu sollen auf einer Webseite eingebettete Iframes, die von einer anderen Domain stammen, künftig einen anderen Prozess erhalten als die eigentliche Webseite.

Layzell, die die technische Leitung des Projektes übernimmt, bezeichnet diese Aufgabe selbst als "massiv". Im vergangenen Jahr haben die Entwickler demnach bereits die grundlegende Infrastruktur dafür erstellt und nun soll also der Rest des Browsers folgen. Dazu müssten viele verschiedene Teams zusammenarbeiten.

Als ersten Meilenstein wollen die Beteiligten bereits bis Ende Februar dieses Jahres die Grundlagen für einen Out-of-Process-Iframe umsetzen. Die größte Herausforderung werde langfristig wohl sein, die gesamte Interprozesskommunikation im Firefox auf das neue System und die neuen Schnittstellen umzustellen. Die Chrome-Entwickler haben mehrere Jahre an ihrer Implementierung gefeilt, bevor diese zum Standard werden konnte. Es bleibt abzuwarten, wie lang die Mozilla-Entwickler dafür benötigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 5,99€
  3. (-34%) 22,99€
  4. (-80%) 10,99€

FreiGeistler 08. Feb 2019 / Themenstart

... damit er Office365 & co ein paar % schneller ausführen kann. ... Ach so, deshalb hat...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


      •  /