Mozilla: Firefox bekommt Network Partitioning

Der Firefox-Browser soll möglichst viele Ressourcen von Webseiten im Speicher trennen. Das soll das Tracking deutlich erschweren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Netzwerk-Ressourcen des Firefox sollen besser isoliert werden.
Die Netzwerk-Ressourcen des Firefox sollen besser isoliert werden. (Bild: a m lewis, flickr.com/CC-BY 2.0)

Die kommende Version 85 des freien Firefox-Browsers, die im Januar erscheinen soll, wird mit dem sogenannten Network Partitioning eine neue Funktion erhalten, die das Tracking von Nutzern über mehrere Webseiten hinweg deutlich erschweren soll. Zuerst hat darüber ZDNet berichtet. Eine ähnliche Funktion bietet auch der Chrome-Browser mit der sogenannten Cache-Partitionierung. Der Safari-Browser bietet eine derartige Technik ebenfalls bereits.

Stellenmarkt
  1. Manager Informationssicherheit (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    Prinzing Pfeiffer GmbH, Blaubeuren
Detailsuche

Die grundlegende Idee ist bei den Browserherstellern vergleichbar. So sind der HTTP-Cache und weitere Zwischenspeicher des Browsers eigentlich dafür gedacht, bestimmte Inhalte von Webseiten vorzuhalten, um diese bei einem erneuten Aufruf einer Seite nicht erneut herunterladen zu müssen. Das bietet vor allem bei einer schlechten Verbindung einen Geschwindigkeitsvorteil. Bisher können aber verschiedene Webseiten auf gemeinsame Inhalte im Speicher des Browsers zugreifen. Das wiederum ermöglicht ein Nutzertracking über verschiedene Webseiten hinweg, was nun aber auch die Firefox-Macher verhindern wollen.

Denn mit der geplanten Partitionierung sämtlicher Netzwerk-Ressourcen im Firefox soll der Zugriff einer Webseite auf die Ressourcen einer anderen nicht mehr möglich sein. Die Arbeiten des Firefox-Teams an der Technik basieren dabei auf Ideen einer Arbeitsgruppe des W3C, die diese als Client-Side Storage Partitioning bezeichnet. Für das Dokument der Arbeitsgruppe wie auch für die Arbeiten am Firefox zeichnet der Entwickler Anne van Kesteren verantwortlich.

Die Pläne zur Partitionierung gehen demzufolge deutlich über HTTP-Ressourcen hinaus und sollen etwa auch für CSS, Bilder, DNS, Authentication, Fonts, unterschiedliche Informationen zu TLS-Verbindungen und viele weitere Netzwerk-Komponenten umgesetzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /