Mozilla: Firefox 90 schaltet unsicheres FTP endgültig ab

Seit Firefox 88 wird FTP standardmäßig deaktiviert. Mit dem Browser Firefox 90 wird FTP komplett abgeschaltet - und damit viele Angriffsvektoren.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 90 schaltet FTP ab.
Firefox 90 schaltet FTP ab. (Bild: Pixabay.com/Pixabay License)

Das Entwicklerteam von Mozilla wird im Browser Firefox 90 das File Transfer Protocol nicht mehr unterstützen. "Es ist mittlerweile eines der ältesten Protokolle, das noch immer verwendet wird und das von einer ganzen Reihe an ernsten Sicherheitsproblemen geplagt ist", schreibt das Unternehmen in einem Blog-Post.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter SAP Sales & Service (m/w/x) - SAP SD/CS Teamleitung
    über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  2. SAP BW Inhouse Berater (m/w/d) mit Schwerpunkt SAC
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund
Detailsuche

Tatsächlich übermittelt FTP Daten unverschlüsselt und im Klartext. Es ist entsprechend einfach, wichtige Informationen abzugreifen, Passwörter und Accounts herauszufinden und mit FTP angebundene Fileserver zu kompromittieren. Dass es noch genutzt wird, liegt auch an dessen einfacher Implementierung. So haben viele angehende Webentwickler zu Beginn ihrer Karriere sicher mit FTP und eigenen Dateiservern zu tun gehabt, um erste Grundlagen zu verstehen. "Heutzutage starten viele Malware-Verteilungs-Kampagnen ihre Angriffe, indem sie FTP-Server infizieren und dann mittels FTP Malware auf Endgeräte verteilen", schreibt Mozilla.

Seit Firefox 88 ist FTP deaktiviert

FTP wird seit Mozilla Firefox 88 nicht mehr standardmäßig aktiviert. Einige User kommen also bereits ohne das Protokoll aus - eventuell ohne es mitbekommen haben. Für Mozilla ist das ein logischer Schritt auf dem Weg in eine sichere Internetkommunikation. Das Unternehmen erweitert damit den Willen, unverschlüsselte Protokolle generell abzuschaffen. Das fing bereits 2015 mit der Aussage an, unverschlüsseltes HTTP auslaufen zu lassen und künftig stattdessen primär HTTPS zu unterstützen.

"Sobald Ihr Firefox automatisch auf Version 90 aktualisiert, wird jeder Angriffsversuch nutzlos, der auf dem unsicheren FTP-Protokoll basiert". Damit ist wohl ausschließlich FTP gemeint und nicht die namensähnliche Version SFTP - auch bekannt als SSH File Transfer Protocol. Dieses wird bei vielen Diensten auch heute noch standardmäßig eingesetzt und kann etwa mit dem FTP-Client Filezilla verwendet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Schnarchnase 26. Jul 2021

Hä? Unterstützen doch beide kein FTP?! Im Browser? Ernsthaft? Ich wäre nicht mal im...

Schnarchnase 26. Jul 2021

Ernsthaft? Sowas wird als Archiv angeboten, Tar, Zip, wasauchimmer. Nein, die...

Cybso 26. Jul 2021

Behauptet auch niemand. Na gut, außer ein paar Forentrolle^^ Selbst telnet lebt in...

Cybso 26. Jul 2021

"für gewöhnlich" halte ich für arg optimistisch. Noch kleiner dürfte die Bubble...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /