• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla: Firefox 75 bringt überarbeitete Adressleiste

Trotz Coronakrise gibt es weiter neue Firefox-Versionen. Die Änderungen sind aber überschaubar.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Firefox 75 ist verfügbar.
Der Firefox 75 ist verfügbar. (Bild: Mathias Appel, flickr.com/CC0 1.0)

Während die Konkurrenz von Google die Chrome-Updates ausgesetzt hat, veröffentlicht Mozilla weiter neue Versionen des Firefox-Browsers und hält dabei sogar den neuen Rhythmus der Veröffentlichungen aller vier Wochen ein. Die nun verfügbare Version 75 des Firefox enthält aber dennoch vergleichsweise wenige Änderungen. Am auffälligsten ist die überarbeitete Adressleiste des Browsers.

Stellenmarkt
  1. TWINSOFT GmbH & Co. KG, Ratingen bei Düsseldorf
  2. Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, Kiel

Die wohl wichtigste Neuerung bei der Benutzung der Leiste sind die Vorschläge, die nun in dem Pop-up-Fenster angezeigt werden, das wiederum durch einen Klick in die Leiste erscheint. Der Firefox zeigt hier nun dem Browser-Nutzer seine einzelnen Topseiten an. Dabei handelt es sich offenbar um jene Seiten, die auch in der Ansicht Neuer Tab dargestellt werden und damit um eine Mischung aus vielfach und zuletzt besuchten Seiten.

Überarbeitet hat das Team hier außerdem die Darstellung und den Umgang mit den vorgeschlagenen Suchergebnissen in dem Pop-up der Adressleiste. Diese sollen nun besser lesbar sein, die Benutzung der Funktion vor allem auf Geräten mit kleinerem Display soll einfacher sein. Für Linux-Nutzer ändert sich damit auch das Verhalten beim Klick in die Adressleiste. Statt den Cursor an die ausgewählte Position der URL zu setzen, wird nun die gesamte Leiste markiert.

Der Firefox-Browser speichert nun auch die Mozilla bekannten Zertifikate von CAs (Certificate Authoritys) in einem lokalen Cache. Das soll die Sicherheit erhöhen sowie die Kompatibilität zu falsch konfigurierten Webservern. Die bereits in Windows eingeführte Möglichkeit, experimentell die Zertifikate des Betriebssystems zu importieren, steht jetzt außerdem auch für MacOS bereit.

Der Browser nutzt zudem Direct Composition unter Windows. Damit kommt das Team dem Ziel der standardmäßigen Nutzung des Webrenders näher, also dem Rendern auf der GPU. Weitere Neuerungen listen die Release-Notes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,15€
  2. 31,49€
  3. 24,99€ (PS4 und Xbox One)

Neremyn 14. Apr 2020 / Themenstart

Oder nachdem man es eingetippt hat Pfeiltaste nach unten je nach Einstellung kann man...

Neremyn 14. Apr 2020 / Themenstart

Weiß jemand wie ich das wieder zurückstellen kann gibt das sicher etwas in der about...

smurfy 08. Apr 2020 / Themenstart

Ich verwende bei meinem Desktop-Rechner zu Hause die proprietären nvidia-Treiber unter...

sg (Golem.de) 08. Apr 2020 / Themenstart

Moin, ich hatte darüber berichtet und das auch kurz getestet, als der Code dafür...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern

    •  /