Mozilla: Firefox 72 unterdrückt Benachrichtigungs-Pop-ups

Die aktuelle Version des Firefox-Browsers zeigt nervige Mitteilungsfenster von Webseiten nicht mehr an. Der Browser von Mozilla blockiert außerdem Fingerprinting-Skripte und ermöglicht das Laden der Zertifikate des Betriebssystems.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 72 ist erschienen.
Firefox 72 ist erschienen. (Bild: Pixabay)

Mit der nun verfügbaren Version 72 seines Firefox-Browsers blockiert Hersteller Mozilla die für viele Nutzer störenden Benachrichtigungs-Pop-ups von Webseiten. Für bestimmte Zusatzfunktionen wie eben das Versenden von Benachrichtigungen durch Webseiten ist die explizite Bestätigung durch Anwender notwendig. Die dafür automatisch erzeugten Pop-ups zeigt der Browser in der aktuellen Version schlicht nicht mehr an.

Stellenmarkt
  1. IT-Engineer (m/w/d) Citrix & Microsoft
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Teamleiter (m/w/d) Softwareentwicklung
    nox NachtExpress, Mannheim
Detailsuche

Die Firefox-Macher begründen diese Entscheidung mit der extrem hohen Ablehnungsquote der Nutzer für diese Funktion. Laut Untersuchungen von Mozilla werden 99 Prozent aller derartigen Nachfragen der Webseiten durch die Nutzer schlicht nicht akzeptiert. Das Pop-up wird nun nur noch nach einer direkten Nutzerinteraktion mit der Webseite angezeigt.

In der aktuellen Version 72 weitet Mozilla den integrierten Trackingschutz des Firefox-Browsers außerdem weiter aus und versucht nun standardmäßig für alle Nutzer jene Skripte zu blockieren, die sogenanntes Browser-Fingerprinting betreiben. Über diese Technik lassen sich Nutzer eindeutig identifizieren. Details dazu liefert der Security-Blog von Mozilla. Darüber hinaus hat Mozilla den mit der Vorversion eingeführten Picture-in-Picture-Modus standardmäßig für die MacOS- und Linux-Nutzer des Firefox aktiviert.

Explizit als Enterprise-Funktion bezeichnet Mozilla die erstmals experimentell verfügbare Möglichkeit, in einer stabilen Firefox-Version den Zertifikatspeicher des Betriebssystems statt jenen von Mozilla zu verwenden. Der Hersteller reagiert mit der Funktion auf die vielen verschiedenen Fehler und Probleme, die im Zusammenhang mit bestimmten Antivirenprogrammen aufgetreten sind. Weitere Details listen die Release-Notes auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FreiGeistler 10. Jan 2020

Meistens hat es dieses orange Symbol, mit dem sich direkt der installierte RSS-Reader...

matbhm 08. Jan 2020

... ist die 72er-Version aber langsamer geworden!

SircasticFox 08. Jan 2020

Kann dir ehrlich gesagt nicht sagen, was konkret geändert wurde, aber jetzt erkennt...

gaciju 08. Jan 2020

Das eine fuehrt halt zum anderen. Mozilla haette genug Geld, um in Vorleistung zu gehen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Medion Akoya P53004: Aldi-PC mit Ryzen und Windows 11 kostet 550 Euro
    Medion Akoya P53004
    Aldi-PC mit Ryzen und Windows 11 kostet 550 Euro

    Sechs Kerne und viel RAM: Der Akoya P53004 ist ein sehr gut ausgestatteter Aldi-PC, der bereits mit Windows 11 auf der SSD ausgeliefert wird.

  2. Delegated Recovery: Github beendet Account-Recovery über Facebook
    Delegated Recovery
    Github beendet Account-Recovery über Facebook

    Die von Facebook eingeführte Möglichkeit, beim Zurücksetzen von Passwörtern nicht mehr auf E-Mail zu setzen, konnte sich nicht durchsetzen.

  3. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /