Abo
  • Services:

Mozilla: Firefox 62 erleichtert Zugriff auf Privatsphäreeinstellungen

Mit der aktuellen Version 62 des Firefox-Browsers können Nutzer schnell den Trackingschutz aktivieren sowie Cookies und Webseitendaten löschen. Die Ansicht für den neuen Tab lässt sich weiter individualisieren und das Erstellen von Lesezeichen wird schöner.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 62 bietet mehr Optionen für die neue Startseite.
Firefox 62 bietet mehr Optionen für die neue Startseite. (Bild: Mozilla)

Vergangene Woche hat Mozilla angekündigt, künftig standardmäßig Tracker in seinem Firefox-Browser blockieren zu wollen. Der erste Schritt auf dem Weg zur Umsetzung ist es, die Technik, die bisher im privaten Modus genutzt wird, noch einfacher zugänglich zu machen. Zusätzlich zu dem Eintrag in den Einstellungsoptionen des Browsers erhält der Firefox mit der nun verfügbaren Version 62 eine kleine Schaltfläche im Menü mit dem sogenannten Hamburger-Button. Zur Nutzung der Technik reichen nun also lediglich zwei Klicks.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Ebenfalls etwas einfacher als bisher ist es, Cookies und Webseitendaten zu löschen. Dazu reicht nun ein Klick auf das Informationssymbol im linken Bereich der Adressleiste. In dem kleinen Pop-up-Fenster, das sich dadurch öffnet, findet sich ein entsprechender Eintrag. Der Dialog zum Erstellen eines Lesezeichen ist nun außerdem optisch etwas ansprechender und zeigt eine Vorschau der Webseite sowie deren Favicon an.

Individuelle Startseite und schönere Fonts

Die mit der Veröffentlichung von Firefox 57 alias Quantum eingeführte neue Startseite beziehungsweise die Neue-Tab-Ansicht lässt sich mit der aktuellen Version 62 stärker an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Die Darstellung der Bereiche Wichtige Seiten, Empfehlungen von Pocket sowie der Überblick über Webseiten lässt sich nun auf bis zu vier Zeilen je Kategorie vergrößern.

Desktop-Nutzer des Firefox, die sich beim Sync-Dienst abmelden, wird nun angeboten, ihre persönlichen Daten wie etwa Lesezeichen, Passwörter, Verlauf oder Cookies und Webseitendaten von dem genutzten Gerät zu löschen. Nutzer, die die Autoconfig-Technik des Browsers verwenden, weisen die Entwickler von Mozilla darauf hin, dass diese Funktion nun nur noch über eine spezielle Sandbox-API angeboten wird.

Der Browser unterstützt künftig außerdem die sogenannten Variable Fonts, mit denen aus einer Datei für einen Schrifttyp viele verschiedene Ansichten und Stile generiert werden können. Details dazu liefert ein gesonderter Blog-Eintrag des Mozilla-Angestellten Dan Callahan. Weitere Neuerungen listen die Release-Notes für Web-Entwickler.

Der Browser steht zum Download über die Archive-Server von Mozilla bereit und wird derzeit als Update verteilt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

Catscrash 14. Sep 2018 / Themenstart

pref("general.config.sandbox_enabled", false); als zusätzliche Zeile in der pref/config...

Schnarchnase 06. Sep 2018 / Themenstart

Ja, aber auch hier könnte man einfach modular bleiben und das Mozilla-Blocking-Add-On...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /