• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla: Firefox 60 bringt Quantum für alle

Die aktuelle Version 60 Firefox bringt die Beschleunigung des Projekts Quantum auch auf die Variante mit Langzeitsupport und auf Android. Außerdem gibt es eine bessere Enterprise-Unterstützung, Web-Authentication und wieder Neuerungen in der Tab-Ansicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 60 ist erschienen.
Firefox 60 ist erschienen. (Bild: Mozilla)

Bereits seit vergangenem November stehen eine Vielzahl neuer Funktionen für Mozillas Firefox-Browser bereit, die in dem Projekt Quantum entstanden sind und den Browser vor allem beschleunigen sollen. Die nun verfügbare Version 60 des Firefox bildet die Grundlage für die aktuelle Version mit verlängertem Support (Extended Support Release, ESR), so dass auch Nutzer dieser Variante die Vorzüge von Quantum-Arbeiten erhalten.

Stellenmarkt
  1. Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL), Dresden, Niederwiesa
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Mit Stylo, das auch als Quantum CSS bezeichnet wird, wird außerdem eine weitere Technik des Projekts an Nutzer verteilt, um deren Weberlebnis zu verbessern, da Seiten dank Stylo schneller gerendert werden können. Neben den Desktop-Versionen wird es jetzt auch auf Android ausgeliefert. Auf dem Desktop wird die Technik zum Rendern des Browser-UIs genutzt.

Enterprise-Funktionen im Firefox

Zusätzlich dazu hat Mozilla, wie bereits angekündigt, eine Policy-Engine in den Browser integriert, so dass sich der Firefox besser im Unternehmen einsetzen lassen soll. Die Technik nutzt entweder die Windows Group Policy oder eine JSON-Datei, die plattformübergreifend eingesetzt werden kann.

Eine weitere neue Funktion, die wohl vor allem in Unternehmen und im professionellen Umfeld von Bedeutung sein dürfte, ist die Unterstützung für das Web-Authentication-API, was die Authentifizierung an einer Webseite mit Hilfe von USB-Tokens ermöglicht und damit eine leichtere Zwei-Faktor-Authentifizierung. Kompatible Hardwaretoken nach FIDO U2F-Konvention sind etwa von Yubikey, Nitrokey oder U2F Zero.

Das Team von Mozilla hat darüber hinaus weiter an der Neuer-Tab-Ansicht gearbeitet, die mit Hilfe der Technik von Pocket in der US-Lokalisation nun erstmals Werbung als "gesponserte Inhalte" anzeigt. Die Übersichtsseite ist nun aber auch responsiv und zeigt prinzipiell mehr Inhalt auf breiteren Displays und in Pocket gespeicherte Seiten lassen sich dort direkt anzeigen. Ebenso gibt es einige weitere Optionen, um die Ansicht zu individualisieren.

Ebenfalls überarbeitet hat das Team die Optionen zu Cookies und Webseitendaten, die jetzt besser verständlich sein sollen. Der Browser deaktiviert außerdem automatisch eine Webcam samt der Indikator-Leuchte, wenn Videoaufnahmen beendet werden. Unter Linux hat das Team die Audioübertragung per WebRTC verbessert.

Die aktuelle Version 60 des Firefox vertraut außerdem keinen Symantec-Zertifikaten mehr, die vor dem 1. Juni 2016 ausgestellt worden sind. Weitere Neuerungen listet die Ankündigung sowie die Entwicklerdokumentation zu Version 60.

Der Browser steht zum Download über die Archive-Server von Mozilla bereit und wird derzeit als Update verteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)
  3. (u. a. TESO: Greymor 49,49€, Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für...
  4. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

LinuxMcBook 15. Mai 2018

Dir ist schon klar, dass man Firefox an jeder Ecke im Internet als .zip File ohne...

Schnarchnase 14. Mai 2018

Irgendwie muss man es dem Ottonormalgebraucher ja verkaufen. Der Punkt ist, dass die...

Golressy 11. Mai 2018

Das Problem kenne ich leider auch. Ich vermissen am meisten Downthemall. Dessen...

Golressy 11. Mai 2018

Hallo, bekommt der Firefox damit jetzt auch richtige Smartcard-Auth-Unterstützung. Sowas...

spoink 10. Mai 2018

Die Addonseite zeigt das an


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /