Abo
  • IT-Karriere:

Mozilla: Firefox 30 deaktiviert NPAPI-Plugins

Unter Linux unterstützt der Firefox-Browser GStreamer 1.0 für Multimediainhalte. Entwickler können weitere Ecmascript-6-Funktionen benutzen, und die meisten NPAPI-Plugins sind nun standardmäßig nicht mehr aktiviert.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 30 deaktiviert die meisten NPAPI-Plugins, darunter auch den Flashplayer.
Firefox 30 deaktiviert die meisten NPAPI-Plugins, darunter auch den Flashplayer. (Bild: Mozilla)

Nach den weitgehenden optischen Änderungen mit Version 29 fallen die für Nutzer sichtbaren Änderungen mit Firefox 30 eher gering aus. Die Tastenkombination zum Suchen erlaubt unter OS X nun auch das Finden von markierten Textstellen, und unter Linux wird das Framework GStreamer 1.0 zur Wiedergabe multimedialer Inhalte verwendet. Ein entsprechender Bugreport zu letzterem existiert seit etwa eineinhalb Jahren.

Click-to-Play-Plugins

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Darüber hinaus werden alle Plugins, die das NPAPI benutzen, bis auf wenige Ausnahmen standardmäßig deaktiviert. Mozilla glaubt, dass diese die Sicherheit und die Leistung zu sehr beeinträchtigen und oft Abstürze verursachen würden. Die Fähigkeiten von aktuellen Webtechniken wie Emscripten oder ASM.js seien mittlerweile ein adäquater Ersatz.

Die Firefox-Entwickler pflegen aber eine übersichtliche Whitelist, in der Plugins gelistet sind, für die diese Regel nicht gilt. Darin finden sich etwa Plugins von Microsoft oder auch Cisco. Der Flashplayer von Adobe ist jedoch nicht in der Whitelist. Dieser muss also von den Nutzern explizit aktiviert werden, falls das Plugin verwendet werden soll. Darauf weist der Browser mit einem kleinen Fenster hin. Die Regel findet ebenso keine Anwendung auf Plugins, die Teil einer Firefox-Erweiterung sind.

Zudem ist die Lautstärkeregelung für Web-Audio-Inhalte nun einzeln für jeden Tab oder auch Iframe verfügbar, allerdings derzeit noch ohne UI. Das heißt, die Verwendung der Funktion ist Addons und Entwicklern vorbehalten. Im neuen Firefox sind ebenso die Ecmascript-6-Funktionen Array- und Generator-Comprehensions implementiert.

Weitere Neuerungen finden sich in der Dokumentation für Entwickler und in den Release-Notes. Der Browser steht über die FTP-Server für Windows, OS X, Linux und im Quellcode zum Download bereit. Automatische Updates sollten ebenfalls verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)

Nerd_vom_Dienst 06. Jul 2014

Also ich weiß ja nicht wie es Anderen ergeht, ich zumindest hab seit den brand neuen...

Lala Satalin... 12. Jun 2014

Einfach die Plugins in den Einstellungen wieder aktivieren? Die werden nur per DEFAULT...

Spaghetticode 11. Jun 2014

Der restliche Artikel macht eher den Eindruck, dass Firefox 30 erst in Zukunft erscheinen...

quadronom 10. Jun 2014

Ach, da gibts noch so viele Sachen. Auch leider u.a. im universitären Umfeld. Um auf...

Milchglas 10. Jun 2014

1000 Dank @klink, genau das hab ich gesucht und bisher nicht gefunden.


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /