Abo
  • Services:

Mozilla: Firefox 28 mit VP9-Unterstützung

Mozilla hat mit Firefox 28 die neue Browserversion in finaler Version veröffentlicht, die den VP9-Videocodec sowie Opus für Audiodateien unterstützt. Chromium besaß diese Unterstützung schon gegen Ende 2013.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 28 ist da.
Firefox 28 ist da. (Bild: Mozilla.org)

Firefox 28 bietet vergleichsweise wenig Neuerungen - an der Oberfläche sieht der Anwender höchstens bei der Darstellung des HTML5-Audio- und Videoplayers einen etwas veränderten Lautstärkeregler, der nun horizontal statt vertikal angezeigt wird. So lässt er sich leichter bedienen. Wer Firefox unter OS X nutzt, sieht im Benachrichtigungszentrum des Betriebssystems nun auch Benachrichtigungen des Browsers.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München

Unter der Oberfläche hat sich jedoch einiges getan. So unterstützt Firefox 28 den Videocodec VP9 und Opus für Tondateien in WebM-Containerdateien. Um in HTML5-Videos Untertitel einbinden zu können, gibt es das Format WebVTT (Web Video Text Tracks). Firefox unterstützt das Format ab der aktuellen Version 28.

Auch die mobile Firefox-Version 28 für Android wurde veröffentlicht. Neben der schon erwähnten Unterstützung für VP9/Opus und dem neuen Lautstärkeregler hat Mozilla die etwas grobe Art der Textmarkierung verbessert. Wer will, dass die Awesomebar nicht verschwindet, kann das in den Einstellungen ändern.

Firefox 28 steht für Linux, Windows und OS X zum Download bereit, Nutzer anderer Systeme wie FreeBSD können sich den Quellcode herunterladen und den Browser selbst kompilieren. Die Android-Version wird über den Google-Play-Store beziehungsweise F-Droid verteilt.

Erst mit der nächsten Firefox-Version gibt es wieder Veränderungen an der Oberfläche, denn mit Firefox 29 wird die Australis eingeführt. Die neue Oberfläche räumt beim User Interface auf und reduziert die Zahl der Knöpfe. Die Tabs werden stark verändert und rutschen nahe an die obere Browserkante. Das aktive Tab besitzt stark geschwungene Ränder, die Umrisse der restlichen Reiter sind nur noch angedeutet und werden nur noch dann visuell abgegrenzt, wenn der Nutzer mit der Maus über ein Tab fährt.

Firefox 29 soll am 29. April 2014 erscheinen und auch den Synchronisationsdienst Firefox Accounts (FxA) beinhalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Lala Satalin... 19. Mär 2014

Nein, die wurden noch nie geschützt. Er streamt halt den Ton vom 720p Stream getrennt und...

bstea 19. Mär 2014

Wenn du die Content- und Hardware Industrie dazu überredest Inhalt und meine Hardware...

ikhaya 19. Mär 2014

Es ist noch nicht weit genug um standartmäßig aktiviert zu werden. Flash "nachbauen...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /