Abo
  • Services:

Mozilla: Firefox-24-Beta steht zum Download bereit

Die Beta von Firefox 24 bringt vor allem Neuerungen für die Android-Version mit, an der Desktopversion ändert sich nur wenig. Die mobile Version unterstützt nun auch WebRTC.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox-24-Beta veröffentlicht
Firefox-24-Beta veröffentlicht (Bild: Mozilla)

Firefox für Android unterstützt in der Version 24 Beta nun wie die Desktopversion wesentliche Komponenten von WebRTC. Damit lässt sich Echtzeitkommunikation im Browser umsetzen, beispielsweise browserübergreifende Videochats und direkte Datenübertragungen zwischen zwei Nutzern. Die Beta von Firefox 24 für Android unterstützt dazu Datachannels, Peerconnection und GetUserMedia.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Zudem wurde die Reader-Funktion und die in Firefox integrierte Reading-List neu gestaltet, so dass Nutzer nun zwischen serifenloser Schrift und Schrift mit Serifen wählen können. Zudem kann der Browser im Reader-Modus automatisch einen Dunkelmodus in dunkler Umgebung aktivieren. Aber auch Nutzer können diesen direkt aktivieren. Um einen Artikel dem Reader hinzuzufügen, genügt es, in der neuen Version lange auf das Reader-Icon zu tippen. Wird der Reader aktiviert, färbt sich zudem die URL-Zeile orange.

Mit der "NFC Bump" genannten Funktion lassen sich Tabs mit einem anderen NFC-fähigen Endgerät austauschen. Es genügt dazu, die beiden Geräte aneinanderzuhalten. Die Funktion Quickshare erzeugt im Share-Menü Einträge zum schnellen Teilen via E-Mail, SMS oder über soziale Netzwerke, je nach Endgerät.

Browserkonsole für die Desktopversion

Die größte Neuerung von Firefox 24 für den Desktop ist die neue Browserkonsole für Entwickler. Diese ähnelt der Webkonsole, ist nicht auf ein Tab beschränkt, sondern deckt den ganzen Browser ab. Gedacht ist das vor allem für Entwickler von Firefox-Erweiterungen.

Die Beta von Firefox 24 steht ab sofort unter mozilla.org/firefox/beta für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Die Android-Version ist in Googles Play Store zu finden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

generalsolo 12. Aug 2013

Kannst du ja. Falls du Windows benutzt kannst du dir ja die PortableApps Plattform von...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /