Mozilla: Firefox 18.0.1 korrigiert Fehler

Mozilla hat ein kleines Update für Firefox 18 veröffentlicht. Es korrigiert Fehler, von denen einige zu Abstürzen führen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fehlerkorrekturen für Firefox 18
Fehlerkorrekturen für Firefox 18 (Bild: Mozilla)

Firefox 18.0.1 beseitigt im Wesentlichen drei Fehler der aktuellen Version von Mozillas Browser. So werden Probleme im Zusammenhang mit HTTP-Proxy-Transaktionen ausgeräumt und die Unterstützung hoher Auflösungen, wie sie Apples Retina-Displays bieten, für externe Monitore deaktiviert. Es konnte bisher zu Rendering-Fehlern kommen, bei denen Teile des Browsers auf dem Retina-Display statt auf dem externen Display erschienen.

Stellenmarkt
  1. Datenkoordinator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Head (m/w/d) Software Development - Stellvertretender Gesamtentwicklungsleiter
    über eTec Consult GmbH, Großraum Nürnberg
Detailsuche

Zudem wurde ein Fehler beseitigt, der im Zusammenhang mit dem Unity Web Player unter Mac OS X zu Abstürzen führen kann.

Firefox 18.0.1 steht ab sofort unter mozilla.org/firefox zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Woodycorn 21. Jan 2013

Danke Dir - hatte dies so auch versucht. Aaaaalso, Problem hat sich gelöst... äähm...

Camper 20. Jan 2013

Wenn man eins von mehreren geöffneten Fenstern per Kreuz schließen will, öffnet sich...

Moe479 20. Jan 2013

mag alles sein ... aber sollange es bei keinem anderer browser den umfang an möglichen...

Schnarchnase 20. Jan 2013

Firefox hat übrigens in vielen Ländern die Nase klar vor Chrome. Nur in einzelnen...

it5000 20. Jan 2013

1. Gibt es sehr wohl Probleme die nur auf bestimmten Geräten auftreten und wenn du dann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  2. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  3. Mica statt Aero: Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück
    Mica statt Aero
    Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück

    Weitere Applikationen werden mit einem bekannten Designelement ausgestattet: Windows 11 implementiert Transparenzeffekte mit Mica.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /