Abo
  • Services:

Mozilla: Firefox 13 steht zum Download bereit

Auf dem FTP-Server von Mozilla steht die finale Version von Firefox 13 ab sofort zum Download bereit, offiziell soll die neue Browserversion am morgigen Dienstag veröffentlicht werden. Firefox 13 soll das Surfen vor allem schneller machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 13 vorab auf dem FTP-Server
Firefox 13 vorab auf dem FTP-Server (Bild: Mozilla)

Firefox 13 verfügt unter anderem über eine neu gestaltete Homepage, die schnellen Zugriff auf Bookmarks, Verlauf, Einstellungen, Erweiterungen, Downloads und die Synchronisationsoptionen gibt. Auch die beim Öffnen neuer Tabs angezeigte Seite wurde neu gestaltet. Sie zeigt nun die zuletzt und die am häufigsten besuchten Websites in Form kleiner Vorschaubilder. Diese Thumbnails können auch gezielt hinzugefügt oder gelöscht werden, um diese Seite anzupassen.

Stellenmarkt
  1. Gladbacher Bank AG, Mönchengladbach
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Wird der Browser neu gestartet, lädt er die Inhalte von zuvor geöffneten Tabs erst dann, wenn der Nutzer sie auch anklickt und nicht, wenn sie nur im Hintergrund sind. Dieses Vorgehen sorgt dafür, dass Firefox schneller startet.

  • Firefox 13: Beim öffnen neuer Tabs werden häufig besuchte Webseiten gezeigt.
  • Neue Homepage in Firefox 13 mit direkten Links zu Einstellung, verlauf und Bookmarks.
Firefox 13: Beim öffnen neuer Tabs werden häufig besuchte Webseiten gezeigt.

Zudem wurde in Firefox 13 "Smooth Scrolling" standardmäßig aktiviert.

Surfen mit SPDY

Das Laden von Webseiten soll Googles HTTP-Nachfolger SPDY beschleunigen. Mit Firefox 13 aktiviert Mozilla das Protokoll standardmäßig, bereits seit Firefox 11 wird SPDY unterstützt.

Unterstützt der jeweilige Webserver SPDY, können Webseiten über das neue, von Google entwickelte Protokoll statt über HTTP/HTTPS heruntergeladen werden: Das soll die Ladezeit von Webseiten um rund 55 Prozent reduzieren. Dazu können unter anderem mehrere HTTP-Requests in einer einzigen TCP-Session abgewickelt werden, was als Multiplexing bezeichnet wird. Zudem verschlüsselt SPDY standardmäßig alle Verbindungen per SSL.

Verbesserte Entwicklerwerkzeuge

Die Mozilla-Entwickler haben auch die in Firefox integrierten Entwicklerwerkzeuge verbessert. Insgesamt listet Mozilla 72 einzelne Verbesserungen auf: Unter anderem ermöglicht es der Page Inspector, CSS-Pseudoklassen auf untersuchten Seiten gezielt zu aktivieren und der Style Editor kann CSS-Dateien, die über file://-URLs geladen werden, speichern.

Firefox 13 soll am 5. Juni 2012 offiziell erscheinen, steht aber bereits auf dem FTP-Server von Mozilla für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 26,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 59,99€

__destruct() 10. Jun 2012

Und es wäre nicht peinlich geworden, wenn du angefangen hättest, die Adresse einzugeben...

__destruct() 10. Jun 2012

Muss die URL auf eine bestimmte Dateierweiterung enden? Ich habe das mit einigen Links...

Sphinx2k 07. Jun 2012

Grausig hab schon den ganzen morgen gedacht ich hab irgendwie Brain Lag. Eindeutig keine...

flasherle 06. Jun 2012

du hast den witz net verstanden, ohne icq an zuhaben funktinierts natürlich, aber sonst...

lisgoem8 05. Jun 2012

Nun hab ich vom Benutzer-Konto den Fall: http://img811.imageshack.us/img811/6900...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /