Abo
  • Services:
Anzeige
Die Tiles sollen bald auch Werbung anzeigen.
Die Tiles sollen bald auch Werbung anzeigen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Mozilla Directory Tiles: Ein bisschen Werbung im Firefox

Mozilla wird in Zukunft in den sogenannten Directory Tiles gesponserte Links unterbringen. Damit bekommen vor allem neue Firefox-Nutzer Werbung angezeigt. Die Taktik nutzten auch schon andere Browserhersteller wie etwa Opera in seinem Speed Dial.

Anzeige

Mozilla hat sich entschieden, in seinem Browser Firefox nun Werbung zu verkaufen. Wie Darren Herman in einem Blogpost erläutert, muss der Anwender aber keine integrierten Pop-ups oder Änderungen der angezeigten Inhalte befürchten. Im Gegenteil: Mozilla geht behutsam vor und nimmt sich im Prinzip nur eine Idee, die Opera schon seit langem ebenfalls umgesetzt hat.

Betroffen sind davon anscheinend nur Neukunden. Im Opera-Browser werden beispielsweise jetzt schon Bookmarks im Speed-Dial-Bereich angezeigt, die auf diverse Firmen verweisen. Mozilla will das in seinen Directory Tiles ähnlich machen. Diese sieht der Anwender immer dann, wenn er einen neuen Tab öffnet. Viele Anwender nutzen diesen Bereich für ihre Lieblingsbookmarks und in vielen Browsern gibt es eine Live-Funktion, die ein kleines Vorschaubild der Webseite generiert.

Bei Neunutzern werden die Directory Tiles nun schon vorher befüllt, und zwar nicht nur mit Webseiten von Mozilla und zum Teil ortsbasierten beliebten Webseiten, sondern auch mit Webseiten von kommerziellen Anbietern, die dafür bezahlen. Mozilla will diese Sponsored Tiles klar als solche kennzeichnen. Stammnutzer müssen nicht befürchten, dass ihre Tiles umgebaut werden.

Wann das Projekt umgesetzt wird und damit Mozilla zusätzliche Einnahmen verschafft, hat Herman noch nicht angegeben.


eye home zur Startseite
YoungManKlaus 14. Feb 2014

Ist ja nicht so als würde FX damit was neues machen. Immerhin blättert Google z.B. für...

pretzer 13. Feb 2014

Keiner wird daran gehindert jährlich 10,-¤ oder mehr an Mozilla zu spenden ;-) https...

Wander 13. Feb 2014

Schlank und schnell sind auch meine Anforderungen und mit Firefox navigiere ich i.d.R...

Peter2 13. Feb 2014

Das war mal wieder nix. Da ist es ja noch viel schlimmer als beim Firefox.

mikilauder 12. Feb 2014

richtig interessiert ja auch keinen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 19,99€
  3. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  2. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  3. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  4. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  5. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  6. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  7. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  8. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  9. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  10. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Kaputte Tastatur

    non_existent | 17:31

  2. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    CHU | 17:28

  3. Re: Was hat das mit Sexismus zu tun?

    Yash | 17:27

  4. Was soll man sonst machen...

    CHU | 17:24

  5. Re: Die FSFE hätte ihren Sitz nach München...

    luzipha | 17:23


  1. 17:38

  2. 16:38

  3. 16:28

  4. 15:53

  5. 15:38

  6. 15:23

  7. 12:02

  8. 11:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel