Abo
  • IT-Karriere:

Mozilla, Cloudflare und andere: BinaryAST soll Javascript schneller ausführen

In einer Kooperation arbeiten Mozilla, Cloudflare, Facebook und Bloomberg an dem Projekt BinaryAST. Damit soll Javascript schon in einer aufbereiteten Form zum Browser gelangen und so schneller von der Engine ausgeführt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Der BinaryAST soll das Ausführen von Javascript im Client beschleunigen.
Der BinaryAST soll das Ausführen von Javascript im Client beschleunigen. (Bild: Cloudflare)

Nicht nur der Download von Webseiten mit großen Javascript-Dateien dauert in Browsern sehr lange, sondern auch das Ausführen des Javascripts selbst. Im Rahmen einer Kooperation wollen Mozilla, Cloudflare, Bloomberg und Facebook letzteres durch eine neue Repräsentation von Javascript, die BinaryAST genannt wird, beschleunigen. Cloudflare liefert in seinem Blog dazu nun detaillierte Informationen und erste Werkzeuge für seine Kunden zum Testen.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin

Die grundlegende Idee der Technik ist demnach, dass schon die Webseitenbetreiber oder auch Anbieter in der Mitte einer Verbindung wie etwa Cloudflare aus den Javascript-Quelldateien selbst einen abstrakten Syntaxbaum (AST) erzeugen und diesen ausliefern. Der AST ist eine Zwischenstufe beim Ausführen von Javascript, der üblicherweise vom Parser erzeugt wird und dann von einem Compiler in Bytecode oder auch Maschinencode übersetzt wird.

Ziel der Kooperation ist es, ein einheitliches Format für diese Art AST zu finden. Geplant ist ebenso, die Technik als Teil mittelfristig für die Sprache Javascript zu standardisieren. In einem Browser wie Mozillas Firefox führt die Nutzung des BinaryAST dann dazu, dass der Schritt zum Erzeugen des AST auf Client-Seite entfällt, was die Auswertung der Javascript-Inhalte einer Webseite deutlich beschleunigen sollte.

Cloudflare hat seine Implementierung zum Erzeugen des BinaryAST auf Github veröffentlicht. Kunden des Dienstleisters können die Technik als sogenannte Worker ausprobieren. In aktuellen Nightly-Versionen des Firefox-Browsers kann die vorläufige Unterstützung des BinaryAST über eine Option in about:config eingestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,24€
  2. 2,99€
  3. 7,99€
  4. 3,99€

Trollversteher 21. Mai 2019 / Themenstart

Dazu bräuchte es aber doch eine statische Typisierung - solang ich jederzeit mit String...

Trollversteher 21. Mai 2019 / Themenstart

Wird doch ebenfalls zu Javascript compiliert und profitiert damit auch davon. Javascript...

theshark91 21. Mai 2019 / Themenstart

Einen AST kann man ohne Probleme wieder in den code umwandeln, ich bin mir sicher, dass...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    •  /