Mozilla: Besser Debuggen mit Aurora von Firefox 33

Mit dem für Oktober geplanten Firefox 33 bringt Mozilla einige kleine Werkzeuge, die die Webentwicklung vereinfachen sollen. Eine Vorschau darauf bieten die aktuellen Aurora-Builds des Browsers.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 33 erlaubt auch das Debuggen von CSS-Animationen und Objekt-Transformationen.
Firefox 33 erlaubt auch das Debuggen von CSS-Animationen und Objekt-Transformationen. (Bild: Mozilla - CC-BY-SA 3.0)

In Firefox 33 bekommt der Inspector ein kleines Pop-up-Fenster, das sämtliche Event-Listener anzeigt, die mit einem Element in dem Code verbunden sind. Über einen Pause-Knopf kann die jeweilige Funktion direkt im Debugger geöffnet werden. Das ist nur eines von vielen kleinen Werkzeugen, die mit den aktuellen Aurora-Builds verfügbar sind und im Oktober final veröffentlicht werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Senior Project Manager (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, München, Ulm, Erlangen
  2. Geoinformatiker/in (w/m/d) für die Einführung des Standards XPlanung
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
Detailsuche

Darüber hinaus bietet der Style Editor eine Sidebar, die alle @media-Regeln des Stylesheets und auch der SASS-Quellen darstellt, die gerade editiert werden. Wird eine der Regeln angeklickt, springt die Code-Übersicht dahin. In der Regel-Übersicht des Inspectors reicht zudem ein Rechtsklick um eine neue Regel hinzuzufügen.

Die so neu erzeugte CSS-Regel verwendet dann der Einfachheit halber den gleichen Selector, wie der derzeit bearbeitete Knoten. Außerdem zeigt die Übersicht nun @keyframes-Regeln eines ausgewählten Elements an, die auch editiert werden können. So sollen sich leichter Fehler in CSS-Animation finden lassen. Für einen einfachen Umgang mit den Animationen können kubische Bézierkurven direkt bearbeitet werden und es existiert eine Möglichkeit, sich die Veränderungen, die ein Objekt vollzieht, einzeln anzeigen zu lassen.

Noch ist die von Mozilla in den Nightly-Builds vor wenigen Wochen vorgestellte Web-IDE aber weiter hinter einer Einstellungsfunktion versteckt. Weitere Details zu den Entwicklerwerkzeugen finden sich in einem Blogeintrag von Mozilla. Weitere für Firefox 33 geplante Funktionen sind die neuen komprimierten Javascript-Strings, Unterstützung für OpenH264 und die Möglichkeit zum Starten einer Webrtc-Sitzung über die Menüleiste. Die Aurora-Version von Firefox 33 steht zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

  2. 4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon
     
    4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon

    Günstige 4K-Fernseher, Microsoft Surface Produkte, eine Echo-Show-Aktion und viele weitere spannende Produkte gibt es derzeit bei Amazon.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
    Geleaktes One Outlook ausprobiert
    Wie Outlook Web, nur besser

    Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /