Abo
  • Services:
Anzeige
Firefox OS 2.5 steht bereit - auch als Android-App.
Firefox OS 2.5 steht bereit - auch als Android-App. (Bild: Mozilla/CC-BY-SA 3.0)

Mozilla: Aktuelles Firefox OS lässt sich per App auf Android testen

Firefox OS 2.5 steht bereit - auch als Android-App.
Firefox OS 2.5 steht bereit - auch als Android-App. (Bild: Mozilla/CC-BY-SA 3.0)

Das aktuelle Firefox OS 2.5 wird als experimentelle Android-App zum Testen angeboten. Mit diesem weitgehenden Launcher lässt sich das freie Mobilbetriebssystem von Mozilla leicht auf fast allen Smartphones ausprobieren.

Anzeige

Mit dem nun verfügbaren Firefox OS 2.5 ist es einfach möglich, das freie Mobilbetriebssystem von Mozilla auf nahezu jedem Android-Smartphone auszuprobieren. Dazu stellen die Entwickler schlicht eine App zum Download bereit, die den Android-Homescreen durch die Oberfläche namens Gaia von Firefox OS ersetzt. Noch wird das aber explizit als Entwicklervorschau bezeichnet, so dass mit einigen Problemen zu rechnen ist.

Neu in Version 2.5 ist die Möglichkeit, das System wie beim Firefox-Browser durch Addons zu erweitern. Die Addons, die auf den Webextensions basieren, können dabei die Funktion einzelner oder mehrerer Apps sowie des Systems selbst anpassen. Umgesetzt worden ist auch der neue Trackingschutz des Firefox, und beliebige Webseiten können nun auf dem Startbildschirm festgepinnt werden.

Firefox OS als App

Durch die Installation der App ist es anders als beim Flashen eines Gerätes vergleichsweise gefahrlos möglich, Firefox OS zu testen sowie an dessen Entwicklung mitzuwirken. Zudem soll sich das Mobilbetriebssystem so auf allen Android-Geräten mit ARM-Architektur einsetzen lassen. Vollständige Portierungen des Betriebssystem gibt es zurzeit aber nur für ein Dutzend Geräte.

Allerdings ergeben sich einige Schwierigkeiten daraus, dass die App auf Android läuft. So verfügt Firefox OS über eigene Funktionen, die eventuell in Konflikt mit den Systemfunktionen von Android kommen könnten, etwa mit dem Taskmanager oder den Einstellungen. Zwar versuche das Team, um diese Komplikationen herumzuarbeiten, Fehler könnten dennoch nicht ausgeschlossen werden. Deshalb wird der Einsatz der App noch als experimentell bezeichnet.

Begonnen worden sind die Arbeiten an der App, die auch als B2gdroid bezeichnet wird, ursprünglich als Hobbyprojekt von dem Mozilla-Angestellten Fabrice Desré. Das Konzept ist aber mittlerweile zentral für die Weiterentwicklung von Firefox OS, die stark beschleunigt werden und für einfache Beiträge durch Dritte geöffnet werden soll. Künftig sollen neue Versionen von Firefox OS im Halbjahresrhythmus erscheinen.


eye home zur Startseite
LH 12. Nov 2015

Aber der Hersteller hat so 20 Cent gespart !!!!!! ;)

LH 12. Nov 2015

Auf meinem Note 3 war es unbenutzbar langsam. Furchtbare Anwendung. Selbst wenn man...

plutoniumsulfat 11. Nov 2015

Teilweise schon komisch, dass solche Funktionen immer recht lange bei neuen Systemen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MEDION AG, Essen
  2. Bosch Engineering GmbH, Holzkirchen bei München
  3. Dataport, Bremen, Hamburg, Magdeburg
  4. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 49,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 65,87€)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Kein Entdecker, sondern Entwickler von...

    p4m | 00:59

  2. Re: Definition Umzug?

    crazypsycho | 00:56

  3. Zweite Pin?

    crazypsycho | 00:55

  4. Re: Ganz krasse Idee!

    crazypsycho | 00:47

  5. Re: Nicht Jahre warten, sondern AMD kaufen.

    burzum | 00:47


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel