Abo
  • Services:

Mozilla: 64-Bit-Firefox wird endlich Standard

Nach jahrelanger Arbeit an dem 64-Bit-Build des Firefox, ist dieser künftig der Standard für alle Windows-Nutzer mit 64-Bit-System. Mit einer Migration bestehender Installationen will Hersteller Mozilla aber noch warten.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozillas Bebilderung nutzt etwas eigenwillige Skalen.
Mozillas Bebilderung nutzt etwas eigenwillige Skalen. (Bild: Mozilla/CC-BY 3.0)

Windows-Nutzer, die die 64-Bit-Variante des Betriebssystems benutzen, bekommen bei einem Download des Firefox-Browsers künftig automatisch einen 64-Bit-Build des Browsers, wie Hersteller Mozilla in seinem Blog schreibt. Dieses Verhalten hat Mozilla bereits mit dem sogenannten Stub-Installer für Firefox 55 umgesetzt und weitet das Verhalten nun offenbar auf alle Installationen aus.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Arbeiten an dem 64-Bit-Build des Firefox für Windows reichen Jahre zurück und hatten zunächst viele Kompatibilitätsprobleme zu Plugins und Addons. Im Herbst 2015 hat Mozilla sehr vorsichtig damit begonnen, die 64-Bit-Builds zu verteilen. Künftig ist dies Variante also Standard bei der Verwendung eines entsprechenden Betriebssystems. Bisher nutzt ein Großteil der Nutzer mit einem 64-Bit-Windows noch die 32-Bit-Variante des Browsers.

Laut Mozilla sinkt die Anfälligkeit für Abstürze mit dem 64-Bit-Build deutlich, vor allem auf Maschinen mit mindestens 4 GByte RAM. Darüber hinaus funktioniert die Sicherheitstechnik Address Space Layout Randomization (ASLR) mit einem 64-Bit-System wesentlich besser, schreibt Mozilla.

Anwender, die auf den 64-Bit-Build des Firefox wechseln wollen, müssen sich den Browser herunterladen und anschließend neu installieren. Außerdem plant Mozilla weiterhin, die Nutzer des 32-Bit-Builds auf einem 64-Bit-Windows künftig automatisch zu migrieren. Das geschieht wohl aber frühestens mit der kommenden Version 56, die Ende September erscheinen soll. Der 32-Bit-Build bleibt aber auch langfristig über die Downloadseite erhalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ultimate Ears BOOM 2 84€)
  2. (u. a. Roomba e5 399€)
  3. (u. a. Chihiros Reise ins Zauberland - Studio Ghibli Blu-Ray Collection 12,97€)

Highkraft 23. Aug 2017

Werde trotzdem bei Mozilla bleiben. Alleine schon wegen Open Source. Ich hab eben noch...

nolonar 16. Aug 2017

nille02 hat in dem Thread ständig gefragt, warum MS daran schuld sein soll, wenn...

Cok3.Zer0 16. Aug 2017

Es ist aber auch ein Armutszeugnis, Abstürze durch Erweitern des Speichers zu "beheben...

Cok3.Zer0 15. Aug 2017

Lösch mal webappsstore.sqlite im Profilordner.

Cok3.Zer0 15. Aug 2017

Nein, das installiert ihn im 64-bit Programm-Verzeichnis. Man müsste dann manuell den...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /