Abo
  • Services:
Anzeige
Epson Moverio BT-300
Epson Moverio BT-300 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Moverio BT-300 ausprobiert: Wir rollen eine Kugel durch ein AR-Labyrinth

Epson Moverio BT-300
Epson Moverio BT-300 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Leichter, hochauflösender, besseres Bild: Epsons neue Augmented-Reality-Brille Moverio BT-300 gefällt uns ziemlich gut. Die Demo war faszinierend, noch besser finden wir die Anwendungsszenarien.
Ein Hands on von Marc Sauter

Epson zeigt auf der Ifa 2016 seine neue Augmented-Reality-Brille Moverio BT-300 erstmals in Deutschland. Das nunmehr dritte Consumer-Modell der Japaner ist der Nachfolger der BT-200 von 2014 und weist einige technische Neuerungen auf. Laut Epson ist die kommende Moverio rund 20 Prozent leichter, sie wiegt rund 69 Gramm. Wer Brillenträger ist, dem stehen mehrere Nasenaufsätze zur Verfügung und er profitiert von den flexiblen Bügeln der BT-300. Für den Außeneinsatz legt Epson zwei aufsteckbare Lichtschutze bei.

Anzeige

Wer die Vorgänger nicht kennt: Bedient wird die Epson per Steuereinheit, die von ihrer Größe her einem kleineren Smartphone entspricht. In dem Block stecken der Akku sowie ein Atom x5 mit 2 GByte RAM und 16 GByte Flash-Speicher, als Betriebssystem ist Android installiert. Statt eines Touchdisplays setzt die Steuereinheit auf ein Clickpad. Die Moverio ist per Kabel angebunden, das per Clip am Hemd befestigt werden kann und so nicht stört.

Anders als die Hololens nutzt die Moverio keine transparenten Displays, sondern zwei Panels in den Bügeln, deren Bild über Spiegel in das Sichtfeld projiziert werden. Das Bild schwebt ähnlich wie beim Avegant Glyph zentriert im Raum, es soll etwa einem 80-Zoll-Fernseher aus fünf Metern Abstand entsprechen. Epson setzt bei der BT-300 auf OLED-Technik, was sich sichtbar durch einen höheren Kontrast und kräftigere Farben bemerkbar macht.

  • Epson-Moverio-BT-300-AR-Brille (Foto: Epson)
  • Epson-Moverio-BT-300-AR-Brille (Foto: Epson)
  • Epson-Moverio-BT-300-AR-Brille (Foto: Epson)
  • Epson-Moverio-BT-300-AR-Brille (Foto: Epson)
  • Epson-Moverio-BT-300-AR-Brille (Foto: Epson)
  • Epson-Moverio-BT-300-AR-Brille (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Epson-Moverio-BT-300-AR-Brille (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Epson-Moverio-BT-300-AR-Brille (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Epson-Moverio-BT-300-AR-Brille (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Epson-Moverio-BT-300-AR-Brille (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Epson-Moverio-BT-300-AR-Brille (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)

Ebenfalls im Rahmen sitzt eine Kamera, wodurch eine Interaktion mit der Umgebung möglich wird. Um das zu demonstrieren, drückte uns Epson einen mit Symbolen bedruckten Würfel in die Hand. Der erfasst die Tekku-AR-App, wodurch die Seiten transparent werden und ein 3D-Labrinth samt Kugel offengelegt wird. Die ins Ziel zu rollen, ist ein faszinierender Vorgang.

Schon die ältere BT-300 wird in vielen Bereichen eingesetzt, die neue BT-300 sieht Epson dank bis zu sechs Stunden Akkulaufzeit als ideale AR-Brille für Copterflüge an, da Blickkontakt zur Drohne bestehen muss. Andere Anwendungsszenarien sind Museen: Statt Tablets umherzuschleppen, setzen Besucher die Moverio auf und bekommen Informationen eingeblendet.

Toll finden wir auch die Idee, in Theatern gehörgeschädigten Zuschauern per AR-Brille Untertitel anzubieten. In der japanische Nationaloper ist dies bereits Realität. Auch bei gelähmten oder fast erblindeten Personen kann die Moverio den Alltag deutlich erleichtern, etwa durch eine Sprachsteuerung. Die BT-300 soll ab November 2016 für 850 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Kampfkoeter 02. Sep 2016

In diesen fantastischen Büchern nehmen solche AR Brillen einen zentralen Teil der...

ms (Golem.de) 02. Sep 2016

Der letzte Satz ging verloren: ab Nov 16 für 850 Euro.

Axido 02. Sep 2016

Mir würde es ja schon reichen, wenn ich mit solchen Untertiteln mal endlich Operngesänge...

DebugErr 02. Sep 2016

so mit Anime-Figuren im Wohnzimmer - wäre auch ne Prima-Einnahmequelle!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Scheugenpflug AG, Neustadt an der Donau
  2. Anvis Deutschland GmbH, Steinau an der Straße, Raum Fulda / Frankfurt
  3. Rhenus Assets & Services GmbH & Co. KG, Holzwickede
  4. HALLHUBER GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 3310 im Hands on

    Der Nokia-Knochen mit Hipsterpotenzial

  2. Auto

    Macchina M2 bietet Zugriff auf Fahrzeugelektronik

  3. Pro x2 G2

    HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware

  4. Security

    Bluetooth-Skimming an der Supermarktkasse

  5. Windows 10 Creators Update

    Optionale Einstellung erlaubt nur noch Apps aus dem Store

  6. Playstation VR

    Sonys VR-System verkauft sich über 900.000 Mal

  7. Xperia XA1 und XA1 Ultra

    Sony präsentiert zwei Android-Smartphones ab 300 Euro

  8. Sony Xperia XZ Premium

    Smartphone mit 4K-Display nimmt 960 Bilder/s auf

  9. Lenovo Miix 320

    Günstiges Windows-Detachable mit LTE-Modem

  10. Alcatel A5 LED im Hands on

    Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Eines ist absolut wichtig!

    Wallbreaker | 12:16

  2. Re: 2FA

    thinksimple | 12:16

  3. Re: First World Problems

    NaruHina | 12:15

  4. Jetzt das ganze in ähnlich groß,...

    divStar | 12:14

  5. Re: Offensichtlich dich

    divStar | 12:12


  1. 12:02

  2. 12:00

  3. 11:44

  4. 11:11

  5. 10:45

  6. 09:30

  7. 08:45

  8. 08:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel