• IT-Karriere:
  • Services:

Mountie: So hält das iPhone oder iPad am Mac

Ten One Design hat eine Halterung für Macbooks und iMacs vorgestellt, mit der ein iPhone oder ein iPad direkt am Display befestigt werden kann. So können die kleinen Geräte als Zweitdisplay genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ten One Design
Ten One Design (Bild: Mountie)

Das Mountie von Ten One Design ist eine T-förmige Halterung, mit der Geräte wie das iPhone 4, das iPad Air 1 und Air 2 sowie ein iPad Mini einfach an den Bildschirm des Macbooks Pro oder aller iMacs ab 2012 angesteckt werden können.

  • Mountie von Ten One Design (Bild: Ten One Design)
  • Mountie von Ten One Design (Bild: Ten One Design)
  • Mountie von Ten One Design (Bild: Ten One Design)
  • Mountie von Ten One Design (Bild: Ten One Design)
Mountie von Ten One Design (Bild: Ten One Design)
Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Zunächst wird das Mountie mit einem Clip am Displayrahmen des Macbooks oder iMacs befestigt. Danach wird das iPad oder iPhone mit dem zweiten Clip angesteckt. Die Halterung wird mit mehreren Einsätzen geliefert, die an die jeweiligen Geräte angepasst sind und wird in zwei Farben angeboten.

Der Nutzer kann den neuen Bildschirm beispielsweise zum Empfang von Chatnachrichten oder für Videos verwenden. Wer eine Bluetooth-Tastatur mit Umschalter zwischen mehreren Endgeräten verwendet, kann auch beide Geräte abwechselnd zum Schreiben verwenden.

Mit der kostenpflichtigen App Duet Display, die es sowohl für iOS als auch für OS X gibt, kann das iPhone oder iPad sogar in ein echtes, sekundäres Display für den Mac verwandelt werden. Dazu ist neben der Software lediglich ein 30-Pin- oder ein Lightning-Kabel erforderlich.

Das Mountie von Ten One Design soll im Februar 2015 für rund 25 US-Dollar in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ / 399,99€ (Release 19.11.)
  2. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung, TV-Steuerung und Dolby-Atmos-Klang für 38...
  3. (u. a. PS5 inkl. 2. Controller + Spider-Man: Miles Morales für 649€)
  4. (u. a. Lenovo Tablets und Laptops (u. a. Lenovo Yoga S740 Laptop 14 Zoll FHD-IPS für 973,82€)

vistahr 05. Jan 2015

Viele iPads haben eine Hülle womit man das Gerät aufrecht stellen kann. Alternativ gibt...


Folgen Sie uns
       


Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
Das Duell der Purismus-Pedelecs

Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
Ein Praxistest von Martin Wolf

  1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
  2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
  3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes

Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte Leistung zum gleichen Preis
Geforce RTX 3080 im Test
Doppelte Leistung zum gleichen Preis

Nvidia hat mit der Geforce RTX 3080 die (Raytracing)-Grafikkarte abgeliefert, wie sie sich viele schon vor zwei Jahren erhofft hatten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"
  2. Geforce RTX 3080 Wir legen die Karten offen
  3. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /