• IT-Karriere:
  • Services:

Mountain Lion: Apples neues Betriebssystem lässt alte Macs im Stich

Apples neues Betriebssystem Mac OS X 10.8 alias Mountain Lion wird auf einigen, nur drei Jahre alten Macs nicht mehr laufen. Schuld daran sind wahrscheinlich deren Grafiklösungen, die nicht mehr unterstützt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mac OS X 10.8 alias Mountain Lion wird nicht auf jedem Mac laufen.
Mac OS X 10.8 alias Mountain Lion wird nicht auf jedem Mac laufen. (Bild: Apple)

Apples Mac OS X 10.8 alias Mountain Lion schließt einige relativ neue Modelle aus der Mac-Produktlinie von einem Upgrade aus. Apple hat dazu eine offizielle Seite zum Upgrade auf das neue Betriebssystem vorgestellt, das noch im Juli 2012 erhältlich sein soll.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. GO! Express & Logistics (Deutschland) GmbH, Bonn

Die meisten Rechner, die nicht mehr auf Mountain Lion aktualisiert werden können, sind älter als fünf Jahre. Es gibt aber auch einige Modelle, die gerade einmal etwas älter als drei Jahre sind. Betroffen davon ist zum Beispiel der Mac Mini.

Die Liste der Modelle, die OS X 10.8 unterstützen, umfasst folgende Modelle:

  • iMac (Mitte 2007 oder neuer)
  • Macbook (Ende 2008 Aluminium oder Anfang 2009 oder neuer)
  • Macbook Pro (Mitte/Ende 2007 oder neuer)
  • Macbook Air (Ende 2008 oder neuer)
  • Mac Mini (Anfang 2009 oder neuer)
  • Mac Pro (Anfang 2008 oder neuer)
  • Xserve (Anfang 2009)

Apple selbst gab nicht an, weshalb auf älteren Rechnern Mountain Lion nicht mehr laufen wird. Die Website Ars Technica spekuliert, dass dieser Umstand mit den Grafiklösungen zu tun hat, die Apple eingebaut hat. Einige ältere Rechner nutzen 32-Bit-Grafiktreiber, die OS X 10.8 nicht mehr unterstützt. Das Problem zeichnete sich allerdings schon in der Entwicklungsphase ab. Als Apple Testversionen von OS X 10.8 verteilte, liefen auch diese nicht auf älteren Rechnern. Diese Limitierungen flossen nun auch in die endgültige Fassung mit ein.

OS X 10.8 alias Mountain Lion soll im Juli 2012 erscheinen und 15,99 Euro kosten. Die Lizenz gilt für alle privaten Macs, die ein Nutzer besitzt. Das Betriebssystem wird ausschließlich über den Mac App Store vertrieben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

smeexs 30. Aug 2013

""konnte mich mit Linux einfach nicht anfreunden... Problem ist einfach irgendwie der...

h.reindl 20. Jul 2012

Bruhahaha die Meldung hilft dem User sicher weiter wenn sie die Server-AW unterdrückt in...

h.reindl 16. Jul 2012

Dass jeder der heute noch glaubt ein Mac ohne Security-Updates wäre im Gegensatz zu...

neocron 13. Jul 2012

hardware ist aber nunmal nicht hardware ... bei Apple kauft man eine Loesung ... ein...

tomate.salat.inc 13. Jul 2012

Ab und zu sinnvoll. Letztes Jahr waren wir in einem Hotel, dass Internet über Lan im...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    •  /