Mount and Blade 2 angespielt: Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord

Nach zwölf Jahren muss ein neuer König der Mittelalter-Sandbox her. Wir finden, Mount and Blade 2: Bannerlord hat Anspruch auf den Thron.

Artikel von veröffentlicht am
Wir stehen in Bannerlord in der ersten Reihe.
Wir stehen in Bannerlord in der ersten Reihe. (Bild: Taleworlds/Screenshot: Golem.de)

Krieger stehen Schulter an Schulter, die Rundschilde gehoben. Am Horizont donnern die Hufe. Der Feind naht. "Bogenschützen, Feuer frei!", brüllt unser Charakter. Unter dem Pfeilhagel führen wir unsere schweren Panzerreiter an der rechten Flanke vorbei - Sturmangriff im Galopp. Wie sich wohl unsere neu gekaufte glänzende Schuppenrüstung schlägt? Das Herz pumpt, im Gesicht ein Grinsen. Eine Wurfaxt trifft unsere Figur aus 50 Metern Entfernung und wir sind mit einem Schlag am Boden. Bitte was?


Weitere Golem-Plus-Artikel
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät
USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät

Mit Raspberry Pi Pico und ein wenig Code bekommen alte Eingabegeräte einen zweiten Frühling. Mit Human Interface Devices geht aber noch mehr.
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


    •  /