Abo
  • Services:
Anzeige
Mototok im Einsatz: Ladestationen an allen BA-Gates
Mototok im Einsatz: Ladestationen an allen BA-Gates (Bild: British Airways)

Mototok: Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge

Mototok im Einsatz: Ladestationen an allen BA-Gates
Mototok im Einsatz: Ladestationen an allen BA-Gates (Bild: British Airways)

Der Flughafen Heathrow und die British Airways wollen Schadstoffemissionen verringern. Die Fluggesellschaft lässt ihre Flugzeuge nicht mehr von Dieselschleppern, sondern von Elektrofahrzeugen rangieren.

Schluss mit den Dieselschleppern auf dem Vorfeld. Die Fluggesellschaft British Airways (BA) lässt ihre Verkehrsflugzeuge von elektrisch betriebenen Schleppern rangieren.

Für den sogenannten Pushback braucht ein Flugzeug, das mit der Nase zum Flughafenterminal steht, Unterstützung. Das erledigt ein Flugzeugschlepper oder Pusher, bei Verkehrsflugzeugen im Normalfall schwere, mit Diesel betriebene Fahrzeuge.

Anzeige

Mototok wird ferngesteuert

Die BA will für den Pushback künftig Elektrofahrzeuge einsetzen, die Mototoks. Das sind kleine Schleppfahrzeuge mit einem Elektroantrieb, die das Flugzeug aus der Parkposition schieben. Ein solcher Schlepper braucht keinen Fahrer, er wird von einem Mitarbeiter des technischen Personals mit einer Fernsteuerung bedient.

Seit August sind am Terminal 5 des Londoner Großflughafens Heathrow fünf Mototoks im Einsatz, wie die BA erst jetzt bekanntgegeben hat. Bis Ende des Jahres sollen alle Kurz- und Mittelstreckenmaschinen der Fluglinie von Mototoks rangiert werden. Außerdem will die BA prüfen, ob die Schlepper auch für Langstreckenflugzeuge eingesetzt werden können.

Die BA will Ladestationen an ihren Gates aufbauen

Mit einer Akkuladung könne ein Mototok drei Tage im Einsatz sein, sagt die BA. Die Gesellschaft will an jedem ihrer 25 Gates am Terminal 5 eine Ladestation einrichten.

"Mototoks sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Nachhaltigkeitsstrategie Heathrow 2.0", sagt Matt Gorman, am Flughafen Heathrow für Nachhaltigkeit zuständig. Ziel sei, die Schadstoffemissionen zu reduzieren. "Gemeinsam mit innovativen Partnern wie British Airways bringen wir neue Elektro- und Hybridfahrzeuge sowie Ladestationen zum Flughafen, um einen spürbaren, positiven Unterschied in unserem lokalen Umfeld zu machen."

Folgen Sie dem Brennstoffzellenauto!

Auch andere Flughäfen wollen Schadstoffemissionen senken. Der Stuttgarter Flughafen etwa stellt seine Vorfeldfahrzeuge auf Elektroantrieb um. Dazu gehören neben Flugzeugschleppern auch Frachtschlepper, Busse oder ein Follow-me-Fahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb.

Der Betreiber des Frankfurter Flughafens setzt seit einigen Jahren den Taxibot ein: Der schiebt das Flugzeug nicht nur aus der Parkposition, sondern schleppt es zur Startbahn. Das Flugzeug muss die Triebwerke erst kurz vor dem Start anlassen. Normalerweise fährt ein Flugzeug dort mit eigener Kraft zur Startbahn. Für das Rollen sind die Düsentriebwerke jedoch nicht sehr effizient.


eye home zur Startseite
TrumpBacke 27. Sep 2017

Exakt. Es gibt noch keine Alternative zur Kerosinturbine für längere Flüge. Aber denken...

Themenstart

Tantalus 26. Sep 2017

Der fährt aber mit Diesel. Wollte das nur erwähnt haben... Gruß Tantalus

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. UWS Business Solutions GmbH, Paderborn
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heilbronn oder Heidelberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  3. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       


  1. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  2. iOS 11+1+2=23

    Neuer Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  3. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  4. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  5. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  6. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  7. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  8. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  9. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  10. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. Europol EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    RechtsVerdreher | 15:30

  2. Re: Das Ende :-) (SPOILER)

    Its_Me | 15:29

  3. Re: ENDLICH!

    Kein Kostverächter | 15:29

  4. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    daarkside | 15:28

  5. Re: Lustige Szenarien. Lenkradsperre bei 250 KM/H

    cyblord | 15:28


  1. 15:38

  2. 15:23

  3. 12:02

  4. 11:47

  5. 11:40

  6. 11:29

  7. 10:50

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel