• IT-Karriere:
  • Services:

Motorrad-Hersteller auf Abwegen: Ducati stellt faltbare E-Bikes vor

Der Motorrad-Hersteller Ducati will angesichts des hohen Interesses an E-Bikes mit drei Falt-Elektrofahrrädern punkten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ducati Urban-E
Ducati Urban-E (Bild: Ducati)

Mit Elektrofahrrädern lässt sich angesichts des Trends, in der Pandemie den öffentlichen Personennahverkehr zu meiden, viel Geld verdienen. Das sieht auch Ducati und hat drei neue Elektrofahrräder vorgestellt, die besonders durch ihr Design, aber auch durch die Faltmöglichkeit interessant sind.

Kleine und breite Reifen

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf

Das E-Bike Ducati Scrambler SCR-E mit kleinen, aber breiten und grobstolligen Reifen soll auch abseits der Straße gut einsetzbar sein. Die 20 Zoll großen Reifen sind etwa 10 cm breit. Die Federgabel soll Stöße abfedern. Die Klappmöglichkeit befindet sich am Oberrohr, direkt hinter dem integrierten Akku. Im Rahmen eingebaut sind LED-Scheinwerfer. Das Rücklicht ist in die Sattelstütze eingebaut. Mit Schutzblech und Gepäckträger hinten kann das SCR-E auch im Alltag genutzt werden. Der 375-Wh-Akku des Fahrrads steckt im Aluminiumrahmen und soll für eine Reichweite von bis zu 70 km ausreichen. Scheibenbremsen vorne und hinten sollen für eine sichere Verzögerung sorgen. Angaben zur verwendeten Kettenschaltung gibt es bisher nicht.

Vollfederung und Akku im Rahmen

Das zweite Pedelec ist das Ducati SCR-E Sport mit Vollfederung. Das Hinterrad wird über einen Dämpfer überhalb der Kurbel abgefedert, vorn gibt es eine Federgabel. Auch bei diesem Fahrrad wurden 20 Zoll große Räder verwendet, wobei auf klassische Speichenräder verzichtet wurde. Auch die Bereifung ist weniger groß und besser für die Stadt geeignet. Schutzbleche gibt es ebenfalls, aber ein Gepäckträger fehlt. Bei der Beleuchtung wurde auf integrierte Systeme verzichtet und stattdessen ein Einzelscheinwerfer verwendet. Der Akku ist mit 470 Wh Kapazität deutlich größer, die Reichweite soll bei etwa 80 km liegen.

Motorrad-Design für ein E-Bike

Das Ducati Urban-E ist das optisch interessanteste Rad des Trios. Das Falt-E-Bike verfügt über eine Federgabel vorn und einen etwas länger gestreckten Rahmen mit angedeutetem Tank, der natürlich nur den Akku mit 375 Wh aufnimmt. Hier und am hinteren Schmutzfänger lässt sich nicht verleugnen, dass das Design von einem Motorrad-Hersteller stammt.

  • Ducati SCR-E (Bild: Ducati)
  • Ducati Urban-E (Bild: Ducati)
  • Ducati Urban-E (Bild: Ducati)
  • Ducati Urban-E (Bild: Ducati)
  • Ducati Urban-E (Bild: Ducati)
  • Ducati SCR-E (Bild: Ducati)
  • Ducati SCR-E Sport (Bild: Ducati)
  • Ducati SCR-E Sport (Bild: Ducati)
  • Ducati Urban-E (Bild: Ducati)
  • Ducati Urban-E (Bild: Ducati)
  • Ducati SCR-E (Bild: Ducati)
  • Ducati SCR-E Sport (Bild: Ducati)
  • Ducati Urban-E (Bild: Ducati)
Ducati Urban-E (Bild: Ducati)

Auch bei diesem Rad wurden Scheibenbremsen und eine Kettenschaltung verbaut. Der Doppel-Scheinwerfer ist im Rahmen integriert.

Weitere technische Daten, Preise und Erscheinungsdaten fehlen noch. Neben diesem Motorradhersteller hat auch Harley-Davidson E-Bikes angekündigt. Und auch wenn Ducatis Chef Claudio Domenicali vor eineinhalb Jahren seine Einschätzung offenbarte, dass die Zukunft von Ducati in Elektromotorrädern stecke - genau so ein Fahrzeug fehlt noch immer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 60,99€ (Vergleichspreis 77,81€)
  2. (u. a. AZZA Celesta 340 für 42,90€ + 6,79€ Versand)
  3. (u. a. MX500 1 TB für 93,10€ mit Gutschein: NBBCRUCIALDAYS)
  4. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...

at666 03. Aug 2020 / Themenstart

Wieso ist da eine solch riesige Lücke zwischen Gabelkonus und Gabelkrone? Das sieht für...

flasherle 03. Aug 2020 / Themenstart

Das ist keine Ducati. Ducati baut an alles was gut aussieht winglets dran, damit es...

mimimi 03. Aug 2020 / Themenstart

Ich habe auch gedacht, dass das Renderbilder sind. Besagte Querstrebe kann man doch sehr...

sfe (Golem.de) 02. Aug 2020 / Themenstart

Der Thread ist ein Fall für den Bolzplatz. Sebastian Fels (golem.de)

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


      •  /