• IT-Karriere:
  • Services:

Motorrad: Elektro-Harley-Davidson soll 2019 rollen

Harley-Davidson arbeitet seit etwa vier Jahren an einem Elektro-Motorrad. Nun hat das Unternehmen mitgeteilt, wann ein Serienmodell auf den Markt kommen soll. 2019 soll es soweit sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Project Livewire
Project Livewire (Bild: Harley Davidson)

Harley will sein erstes Serien-Elektromotorrad 2019 auf den Markt bringen. Spezifikationen nannte das Unternehmen allerdings noch nicht. Vermutlich auch, um der Konkurrenz keinen Einblick in die Pläne zu gewähren.

Stellenmarkt
  1. STORZ MEDICAL Deutschland GmbH, Jena
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Das neue Motorrad wird vermutlich die geringen Leistungsdaten des Prototypen übertreffen, den Harley-Davidson 2014 vorstellte. Das Fahrzeug sollte zwar von 0 auf 100 km/h in weniger als vier Sekunden kommen, doch die Reichweite von 90 km im Sparmodus war mehr als nur dürftig. Seitdem ist aber viel Zeit vergangen und die Akkutechnik wurde verbessert, so dass es wahrscheinlich ist, dass Harley-Davidsons erstes Serienmotorrad weitaus leistungsfähiger sein wird.

Der Akku des Konzeptfahrzeugs wog 113 kg bei einer Kapazität von 10 kWh. Er soll innerhalb von etwa 3,5 Stunden aufgeladen werden können - an einer handelsüblichen Haushaltssteckdose. Der Motor soll ungefähr auf 74 PS kommen und ein Drehmoment von 70,5 Newtonmetern erreichen. Auch hier könnte das Serienmotorrad noch deutlich zulegen.

  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Live Wire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Live Wire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)

Parallel zur Ankündigung des Elektromotorrads hat das Unternehmen allerdings mitgeteilt, dass eine Fabrik in Missouri geschlossen werden muss, was 800 Arbeitsplätze kosten wird. Eine andere Fabrik in Pennsylvania soll 260 Jobs abbauen. Das Unternehmen verzeichnete im Jahr 2017 einen Umsatzrückgang von 6,7 Prozent und rechnet mit einer Fortsetzung dieses Rückgangs im aktuellen Jahr.

Die elektrische Harley-Davidson könnte wie der Prototyp Livewire einen künstlichen Motorsound bekommen, der allerdings nicht an einen Verbrennungsmotor erinnert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Anonymer Nutzer 05. Feb 2018

Wer dir auf 4,5 Meter vor die Karre rennt, der bekommt sowieso nichts mehr mit. Und...

HinkePank 03. Feb 2018

Nee, gerade 56 geworden, seit 30 Jahren Motorradfahrer, Frau und Kinder haben eigene...

Neuro-Chef 03. Feb 2018

Darf er leider schon, falls er noch kann, und wer den Smombie überfährt bekommt so oder...

Neuro-Chef 02. Feb 2018

Was wäre denn in dieser Hinsicht ein gutes Auto? Ein 140 PS Golf Variant?

Kondratieff 02. Feb 2018

HDs werden üblicherweise nur für Probefahrten beim Händler im Serienzustand bewegt. Beim...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /