Abo
  • Services:
Anzeige
BMW will ein Head-up-Display in den Motorradhelm einbauen.
BMW will ein Head-up-Display in den Motorradhelm einbauen. (Bild: BMW Motorrad)

Motorrad: BMW integriert Head-up-Display in den Helm

BMW will ein Head-up-Display in den Motorradhelm einbauen.
BMW will ein Head-up-Display in den Motorradhelm einbauen. (Bild: BMW Motorrad)

Für Autos gibt es Head-up-Displays schon lange und nun will BMW die Technik auch in einen Motorradhelm integrieren. So soll der Biker Verkehrs- oder Fahrzeuginformationen direkt in seinen Sichtbereich eingeblendet bekommen. In den Helm ist auch eine Kamera eingebaut.

Im Motorradhelm der Zukunft soll ein Head-up-Display integriert sein, meint BMW und hat mit der Entwicklung begonnen. Das teilte das Unternehmen auf der CES mit. Die Technik soll Informationen zur Route oder vom Fahrzeug anzeigen und dennoch die Beobachtung des Verkehrsgeschehens erlauben.

Anzeige
  • BMW-Helm mit Head-up-Display und Kamera (Bild: BMW Motorrad)
  • BMW-Helm mit Head-up-Display und Kamera (Bild: BMW Motorrad)
  • BMW-Helm mit Head-up-Display und Kamera (Bild: BMW Motorrad)
  • BMW-Helm mit Head-up-Display und Kamera (Bild: BMW Motorrad)
  • BMW-Helm mit Head-up-Display und Kamera (Bild: BMW Motorrad)
  • BMW-Helm mit Head-up-Display und Kamera (Bild: BMW Motorrad)
BMW-Helm mit Head-up-Display und Kamera (Bild: BMW Motorrad)

Durch das Helmdisplay muss der Fahrer nicht mehr auf die Instrumententafel schauen und kann sich auf den Straßenverkehr konzentrieren. Der Fahrer soll zudem nur Informationen sehen, die für die aktuelle Situation relevant sind, um die Ablenkung zu reduzieren. Auch Daten zum Reifendruck, Öl- und Tankfüllstand, der Fahrgeschwindigkeit und dem eingelegten Gang lassen sich einblenden. Falls gewünscht, kann auch eine Schildererkennung genutzt werden, um den Fahrer zu warnen. Für diese Funktion ist eine Kamera in den Helm eingebaut.

Wenn sich die Motorräder künftig auch untereinander mit Daten versorgen, dann könnten auch Daten voranfahrender Fahrer genutzt werden, um den nachfolgenden Verkehr vor Gefahrensituationen zu warnen. Natürlich kann die Technik auch für das Navi eingesetzt werden, um unterwegs Abbiegehinweise zu erhalten. Der Rechner im Helm wird über den Controller am Lenker gesteuert.

Nicht zuletzt kann die Technik auch zur Visualisierung anderer Fahrer aus einer Motorradgruppe genutzt werden. So sollen sich Freunde untereinander auf der Karte lokalisieren lassen.

BMW erreicht derzeit mit den auswechselbaren Akkus eine Laufzeit von 5 Stunden. Wann der Helm auf den Markt kommt, ist nicht bekannt. Das gilt auch für den Preis.


eye home zur Startseite
ultron 07. Jan 2016

Und die Idee ist nicht neu. Ich fahre selber Motorrad und finde die Idee an sich gut...

Cok3.Zer0 07. Jan 2016

Als Brillenträger kann ich vermuten, dass man Staubpartikel näher am Auge schlechter...

Ach 06. Jan 2016

Oder ein Airbag. Ein Airbag der in aufgeblasenem Zustand den ganzen Körper des...

johnsonmonsen 06. Jan 2016

Hallo warten_auf_godot! Weil's (bis auf den Veneno Roadster) zum 80er-Thema passt und der...

johnsonmonsen 06. Jan 2016

...und der Scheißtacho zeigte immer die identische Geschwindigkeit! Das regte mich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. T-Systems International GmbH, München, Nürnberg
  4. Softship AG, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. 13,98€ + 5,00€ Versand
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Hähhh...

    Ninos | 03:04

  2. Re: Die Bandbreite ist eine Sache, die Latenz...

    -fraggl- | 03:01

  3. Re: Bin ich eig. der einzige, der an die Traffic...

    sofries | 01:53

  4. Re: Frequenzvermüllung

    ShaDdoW_EyE | 01:51

  5. Fake News?

    Friedhelm | 01:43


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel