Abo
  • IT-Karriere:

Moto X Style mit großem Display

Im Vergleich zum Play-Modell hat das Moto X Style ein größeres Display und ist generell deutlich besser ausgestattet. So gibt es einen 5,7 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 2.560 x 1440 Pixeln, das ebenfalls mittels Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt wird. Als Prozessor gibt es Qualcomms Hexa-Core-Prozessor Snapdragon 808 mit einer Taktrate von 1,8 GHz.

  • Moto X Play (Bild: Motorola)
  • Moto X Play (Bild: Motorola)
  • Moto X Style (Bild: Motorola)
  • Moto X Style (Bild: Motorola)
Moto X Style (Bild: Motorola)
Stellenmarkt
  1. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  2. 1WorldSync GmbH, Köln

Das Style-Modell hat 3 GByte Arbeitsspeicher und hierzulande immer 32 GByte Flash-Speicher. An sich sind drei Speicherausführungen geplant, also noch Modelle mit 16 und 64 GByte, aber in Deutschland werden sie vorerst nicht angeboten. Falls das nicht genügt, gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 128 GByte. Das LTE-Smartphone unterstützt WLAN-ac, Bluetooth 4.1 LE, NFC und hat einen GPS-Empfänger. Außerdem gibt es auf der Vorderseite Stereo-Lautsprecher für einen möglichst guten Klang.

Schnellladen bringt in 15 Minuten 10 Stunden Laufzeit

Der 3.000-mAh-Akku soll im Unterschied zum Play nur einen kompletten Tag durchhalten. Im Gegenzug gibt es eine Schnellladetechnik, so dass der Akku nach einer Ladezeit von lediglich 15 Minuten bis zu 10 Stunden genutzt werden kann, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Auch aufgrund des größeren Displays füllt das Moto X Style die Taschen mehr aus als das Play-Modell: Das Gehäuse ist 153,9 x 76,2 x 11,06 mm groß und das Gerät wiegt 179 Gramm.

Die Style-Ausführung des Moto X kann vom Kunden umfangreich angepasst werden. Neben vielen leuchtenden Farben stehen auch besondere Materialien wie Saffiano-Leder oder Holz mit einzigartiger Maserung zur Verfügung. Die Anpassungen stehen in diesem Umfang bei der Play-Ausführung nicht zur Verfügung.

Motorola will mit dem Verkauf des Moto X Play Ende August 2015 beginnen. Die 16-GByte-Ausführung soll dann 350 Euro kosten. Mit Anpassungen bei Moto Maker steigt der Preis auf 380 Euro. Die 32-GByte-Variante wird es für 430 Euro geben. Im September 2015 soll das Moto X Style mit 32 GByte für 500 Euro folgen. Bei Anpassungen über Moto Maker steigt der Preis auf 520 Euro.

Nachtrag vom 18. August 2015

Durch einen Leserhinweis wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass das Moto X Play doch einen Steckplatz für Micro-SD-Karten haben wird. Wir haben uns das von Motorola bestätigen lassen und den Artikel entsprechend aktualisiert. Die seit Wochen fehlerhaften Angaben im technischen Datenblatt auf der Moto-X-Play-Webseite wurden bisher nicht korrigiert.

 Moto X Play: Motorolas Smartphone mit extralanger Akkulaufzeit
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Audio-Produkte)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Palit GeForce RTX 2070 Dual V1 für 399€ + Versand und Corsair Dark Core RGB für...
  4. 87,90€ + Versand

appelri 19. Aug 2015

Ich würde mich gar nicht als Spezialuser sehen, hätte aber trotzdem großes Interesse an...

pod4711 18. Aug 2015

Wenn das neue LG-Nexus nicht der absolute Preis-Leistungs-Knaller wird, wird auch bei mir...

arrrghhh.... 30. Jul 2015

Ja, echt schlimm! Schon allein diese fies kopierte Rechteckigkeit mit der Glasfront. Es...

Gl3b 29. Jul 2015

Läuft noch wie am ersten Tag. Und dank des android 5.1 läuft er sogar noch paar Stunden...

ThorstenMUC 28. Jul 2015

Schade, dass die beiden X kein Amoled Display mehr haben. Mir gefiel der hohe Kontrast...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


        •  /