Abo
  • IT-Karriere:

Motorola Tech 3: Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar

Der Hersteller Binatone hat mit den Motorola Tech 3 sehr ungewöhnliche Bluetooth-Hörstöpsel auf der Ifa 2019 vorgestellt. An die True Wireless In-Ears können bei Bedarf auch Kabel angeschlossen werden, wenn keine Bluetooth-Zuspielung erwünscht oder möglich ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Tech 3
Motorola Tech 3 (Bild: Binatpne)

Die Motorola Tech 3 von Binatone sind im Grunde drei Geräte in einem: True Wirless In-Ears, Ohrhörer mit Nackenband und kabelgebundene Ohrhörer. Damit soll der Käufer des Produkts alle erdenklichen Einsatzmöglichkeiten eines Ohrhörers abdecken können. Möchte er ganz auf jegliche Kabelage verzichten, nutzt er die Tech 3 als Bluetooth-Hörstöpsel und dreht sich beide Stöpsel ins Ohr. Über Bluetooth 5.0 wird die Verbindung zum Smartphone aufgebaut.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

An jeden der beiden Stöpsel kann ein mitgeliefertes Kabel eingestöpselt werden, damit diese wie ein Ohrhörer mit Nackenband verwendet werden können. Zum Smartphone besteht weiterhin eine Bluetooth-Verbindung. Diese Konfiguration kann etwa bei sportlichen Aktivitäten eine zusätzliche Sicherheit bringen. Falls die Stöpsel doch mal aus dem Ohr fallen, werden sie vom Kabel gehalten und gehen nicht verloren.

Wer die Tech 3 ganz ohne Bluetooth-Nutzung im Kabelbetrieb nutzen möchte, stöpselt an die Nackenband-Ohrhörer ein weiteres Kabel. Dieses kann dann an eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse angeschlossen werden, wenn kein Bluetooth zur Verfügung steht oder nicht genutzt werden soll. Wer etwa im Flugzeug oder in der Bahn das Entertainment-System nutzen möchte, braucht dafür eine Kabelverbindung. Mit normalen True Wireless In-Ears ist das nicht möglich.

Binatone hat sich diese Technik unter dem Namen Trix patentieren lassen. Von den Hörstöpseln aus lassen sich digitale Assistenten wie Alexa, Google Assistant oder Siri aufrufen. Der entsprechende digitale Assistent läuft dann auf dem jeweiligen Smartphone. Konfiguriert wird das Ganze über eine entsprechende App.

  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
  • Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)
Motorola Tech 3 (Bild: Binatone)

Mit einer Akkuladung verspricht der Hersteller eine Akkulaufzeit von 7 Stunden, ein mitgeliefertes Ladeetui kann die Hörstöpsel samt Kabel verstauen. In dem Ladeetui sind die Stöpsel vor Verlust oder Beschädigung geschützt. Das Ladeetui fällt vergleichsweise groß aus, weil noch die Kabel darin Platz finden. Bei normalen Bluetooth-Hörstöpseln müssen nur die Stöpsel im Ladeetui Platz finden.

Binatone will die Motorola Tech 3 im Herbst 2019 in drei Farben für 100 Euro auf den Markt bringen.

Binatone hat vor einiger Zeit die Marke Motorola gekauft, um unter der Marke Kopfhörer-Produkte zu verkaufen. Smartphones mit Motorola-Schriftzug kommen weiterhin von Lenovo, das vor einiger Zeit Motorolas Smartphone-Abteilung von Google übernommen hatte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. 469€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. SteelSeries Arctis Pro Wireless Bundle inkl. Etui für 249€ + Versand statt 282...

qq1 09. Sep 2019 / Themenstart

ist das fehlen der information, ob das case einen micro usb oder usb c port hat. micro...

sw 09. Sep 2019 / Themenstart

Einige Kopfhörer von Meeaudio bieten schon länger ein ähnliches Konzept - der M6 Pro zum...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC Probe gefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC Probe gefahren Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
    Party like it's 1999
    Die 510 letzten Tage von Sega

    Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
    Von Martin Wolf


      Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
      Deutsche Bahn
      Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

      Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
      Eine Reportage von Caspar Schwietering

      1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
      2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
      3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

        •  /