• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola: Razr HD kommt doch mit LTE und wird 20 Euro teurer

Das am vergangenen Freitag für den deutschen Markt vorgestellte Razr HD von Motorola wird mit anderer Ausstattung erscheinen. Generell wird das Android-Smartphone LTE unterstützen und außerdem 20 Euro teurer werden - also 570 Euro kosten.

Artikel veröffentlicht am ,
Razr HD kommt doch mit LTE nach Deutschland.
Razr HD kommt doch mit LTE nach Deutschland. (Bild: Motorola)

Als Motorola das Razr HD am 14. September 2012 für den deutschen Markt vorstellte, hieß es, dass es hierzulande ohne LTE-Modem erscheinen werde. Diese Aussage hat das Unternehmen nun korrigiert. Das Android-Smartphone wird mit LTE-Technik in Deutschland angeboten, wie Golem.de von Motorola erfahren hat. Es wird die drei in Deutschland gebräuchlichen LTE-Frequenzen 800 MHz, 1.800 MHz und 2.600 MHz unterstützen. Das US-Modell des Razr HD beherrscht zudem noch die LTE-Frequenzen 700 und 1.700 MHz. Ob diese Frequenzen auch im deutschen Modell unterstützt werden, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Zudem bietet das Mobiltelefon die vier UMTS-Frequenzen 850 MHz, 900 MHz, 1.900 MHz sowie 2.100 MHz und arbeitet in allen GSM-Netzen. HSPA erreicht im Download bis zu 14,4 MBit/s und im Upload maximal 5,67 MBit/s. Ansonsten stehen GPRS und EDGE zur Verfügung. Zu den weiteren Drahtlostechniken zählen Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n sowie Bluetooth 4.0.

Eine weitere Korrektur betrifft den Verkaufspreis, der am Freitag mit 550 Euro angegeben wurde. Das Razr HD wird aber 570 Euro kosten, wie Motorola Golem.de mitteilte. Das Razr HD soll im Oktober 2012 ausschließlich beim Netzbetreiber O2 zu haben sein.

  • Razr HD (Quelle: Motorola)
  • Razr HD (Quelle: Motorola)
  • Razr HD (Quelle: Motorola)
  • Razr HD (Quelle: Motorola)
  • Razr HD (Quelle: Motorola)
Razr HD (Quelle: Motorola)

Die übrigen technischen Daten haben sich nicht verändert. Das Razr HD hat einen Super-Amoled-Touchscreen mit einer Bilddiagonalen von 4,7 Zoll und einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Gorilla-Glas soll das Display vor Beschädigungen schützen. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Foto-LED auf der Rückseite und für Videotelefonate steht auf der Vorderseite eine 1,3-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

Im Razr HD befindet sich ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Der RAM-Bereich ist 1 GByte groß und der interne Flash-Speicher fasst 16 GByte, von dem 11 GByte für den Anwender zur Verfügung stehen. Weitere Daten können auf einer Micro-SD-Karte abgelegt werden, die maximal 32 GByte groß sein darf.

Ein GPS-Empfänger mit digitalem Kompass, eine 3,5-mm-Klinkenbuchse und DLNA-Unterstützung sind vorhanden. Das Razr HD wird noch mit Android 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert. Wann ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean kommt, ist nicht bekannt. Zumindest für das US-Gerät ist ein Jelly-Bean-Update angekündigt, so dass es dann auch für Deutschland kommen sollte.

Bei Maßen von 131,9 x 67,9 x 8,4 mm wiegt das Razr HD 146 Gramm. Es steckt in einem kevlarverstärkten und wasserabweisenden Gehäuse. Im GSM-Betrieb wird eine Sprechzeit von 16 Stunden mit einer Akkuladung versprochen. Zur Sprechzeit im UMTS-Betrieb gibt Motorola keine Auskünfte. Die Bereitschaftszeit wird mit gerade mal zehn Tagen im GSM-Betrieb angegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...
  2. 44€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 53,98€)
  3. (u. a. Intel 660p 2 TB für 224,90€ + 6,99€ Versand statt 251,79€ im Vergleich, MSI Optix...
  4. (u. a. McAfee Total Protection 2020 | 10 Geräte | 1 Jahr | PC/Mac/Smartphone/Tablet | Download...

Factum 18. Sep 2012

Wenn die das teil mit LTE rausbringen.. und Samsung Apple verklagen will weil sie in...

Schnapsbrenner 17. Sep 2012

Naja, zu erfinden gabs da nicht wirklich viel...Ich fand den Schritt vom MDA/PDA zum...

Picoger 17. Sep 2012

Ich finds auch gut. Und ehrlich gesagt auch schöner als mein One X.


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April

    •  /